Beilage zu 2 81. der Qüberkifchen Anzeigen. Seld-Anleiben. Sefucht 3000 X nad 7000 Z im SHaufe il beften Gegend der Stabt, Uffecuranz des Ha 1000 B Offerten unter HB. werden in der Erped, Famiken-Begebenberten. Seburt$: Anzeigen. Heute Nachmittag 3’ Uhr wurde meine Frau yon einem gefunden Knaben alüdlid entbunden, Lüben d. 5. April. S. A, Behrens. Heute Mittag wurde meine Frau, geb, Dette« mer, glüdlid von einem Knaben entbunden. Biedeln d. 5, April 1870, MWildelm Blodm, Sterbfall, Heute Mittag N NEE farb unfer Meiner Hans, {im Alter von 2'/, Ja! Dh St. (a den 5, April. erfonen, die ich anbieten. Ein junger gebildeter Schwebe, der fon cin Sabhr lang eine deutfde Handelsschule, befucht, wünfdHt zum fofortigen Antritt oder zu Ofßtern eine SteNe als Lehrling an einem biefigen Comptoir. Die beiten Meferenzen Reden ibm zu Gedote; aucd wird reflectiten- den Handlungsbäuferr etwa gewänfedte Auskunft ertheilt MWabmüraße Nr. 449. Ein junger Fräftiger Mann von auswärts, mit guten Zeugnifier, fucht eine Stelle als Comtoir- oder Haugdiener oder Arbeitsmann; aud weiß bderfelbe gut mit Pferden Beicheld, Gefällige Wbreffen werden erbeten Glodengteßerftraße 365 bei Krumm,. Perfonen, die verlangt werden. Zum 1. Mai: Ein in der Küde und in allen bäusliden Wrbeiten erfahrenes Mäddden. Näberes Mengfiraße Nr. 44. Gin Naafrft für ben ganzen Tag; Obere ürftraße Mr. 3 > Ein eb 0a, für die Küche und den and, Yobn 30 bis 4 SU BWildelm Schweder, Zum 1. Mai: Ein Mäbden nad vn a Me) Näheres en ©. Scheel, Holftenfirafe Nr. 172, Ein Burfhe in die N ienUMT-UiM, bei hbomfen, S wönkenquerfraße. Dftern: Ein ORTEN EEE 6 ermanu turgefüf . Mal: Wr NN Lohn 30 preuf, T äberes große Burafirafe Nr, m cr Babizesr große Surateaf das mit der Wälde Befcdeid weiß und zu plätten verfieht. Näheres Megitien- ftrafe Nr, Ce Zum Mai: Ein erfabrenes Mädden im SHausbalt A "bei Rindern; Fifofraße Nr. 103, Intelligente, undeldoltene Arbeitsleute, aud Handwerker, die Luft haben in das dierorts neu zu errichtende Dienfimann-Infttut „Fortfehritt“ als Dienfimänner einzutreten, um fi® eine fidere GEriten zu aründen, Fönnen unter Beidbrinaung guter Zeuantffe fh dis auf Weiteres täglid Fleifddauer- firaße 102 melden. Bir erbeten, "Buß Berg und Frau ned. Deterfen, Ein kräftiger ZmulDuraehe: Meng- strasse Nr, 44, Zum 1. Mal: Ein Mädden zum Näben und zu häusliden Arbeiten; Wegidienfraße Nr. 680, Sopleich, dis zum 1. Mai: Ein Madden für die Kücde und zu häuslichen Arbeten; Hollenfraße Nr, 177, Zu rechter Zeit: Ein freundliches Niles Madden in einem Meinen Hausbalt, weldes Oftern die Schule verläßt oder vieNeiht fhon einen Dienft gehabt dat, Bu erfragen {m Wbreßdaufe, Köcdhinnen und Folgemädbbhen nad NUR Lohn 36 und 40 Ibaler. Os TEEEE bei 3. A Doff- mann, ar. Burafraße 5 2 m 1. Mai: Ein — Laufduride von 18 bis 20 Sabren, auf den ganzen Tag. Näberes det Nodde & So ., Müblenfiraße, Ein Lel A welder Luft bat die Porte- fenillearbeit zu erlernen, findet eine Stelle in guiem ochlohn in der EU EU Lb DOR . Nojin, Breiteftraße Nr. 945, ein Mädeden zu allen bäuslicden Wrdeiten, bas etwas Toben Tann, am iebfien von auswärts, Näderes Fildüraße 77. Für mein Bank- und Wechselgeschäft suche ich zu Ostern einen Lehrling, der tüchtig rechnen kann, Sal. L. Cohn, Zum Ifen Mai: Ein nit ganz unerfabrenes Mädden zu hausliden Arbeiten; Fildergrude Nr, 411, € wird nody cin Vehrling gefudht, von 20a Rider, brifant. Ein ordentlides Mäddden zu bäusliden Arbeiten FM HE Kücde, Zu erfragen große SOmiederafe Ein zuverläffiges Solgrmä den, weldhes gut Dätten in En Näderes Kobimarkt Nr. 269, rren-Schneider Tönnen dauernde Befhäftt- gung erbalten bei @, Derzig u Ostern: Zwei SudEe "Mädchen zur Erlernung der Patzarbeit, bei „A, Biener, Den 6. April 1870, Soglei®: Eine Frau oder ein Mädden zum Geben und zu däusliden EEE auf einige Stunden ve8 Tages, Näberes SATA „ 265. Zum 1, Mai d. J&.: Ein HGausfnecht und eine Ködin mit auten Seugniffen in der Näde Lüdeps. Bu erfragen im Adreßbaufe, (Ein orbentlidhes Mädchen gegen hoben Lobn, in einer Heinen NOS auf dem Lande, Näheres NND Nr. in tücdii A SAnect bei Dferben wird fofort gefudt; Hürftraße Nr, 297. Ein Knecht von 17- 19 Sabren, am Lebften vom Lande, Tann fogleih narben bei CE. Spetbmann, DA vorm Brratdor Eine junge geübte äderin bei M, Burmefer, Schüffelbuden 197, Ein Heines Mädhen weldes Ofern die Schule berläft, bei Kindern und zu bäusliden Arbeiten, Näberes Feine Burafraße Nr. 739, ift auf dag Vollftändigle affortirt, Vracht- nüd Preifen. firmations-Geschenken sehr geeignet empfehle ich Pr completes Lager = Kupferstichen (von 3 »f bis 22 x) = Lithographien (von 1 X bis 15 %) == Photographlien (von? £ bis 16 »f) religiösen Sujets, "MT sowie eine Auswahl sehr schöner rn EN Prachtwerke aideLlS Kunst- u. Musikolien- Dre Breitestrasse Nr. 787. So eben erschienen : Visitenkarten-Portraits D- Wilh. Deecke, angefertigt von Herm, Linde, Vorräthig in F. W. Kaibel’s Kunst - Handl. Schiffs - Nachrichten. Nach Stettin wird Freitag d. 8. April eıpedirt: Dampfschiff Mercur, Capt, 6. HE, Uppendieck, N Detealt ser, & Co. Nach St. Petersburg Stadt, bet /erat 42 ıDare Dampfschiff UNION, Coptıl H. Struck. Anmeldungen von Passagieren bei Herrn D. G. Witte, von Gütern bei Näheres bei Gedertz sen, & Co. Regelmässige Dampfschifahrt f GA. nach Das Dampfschiff Livonia, Capt. Voigt, liegt zum Laden bereit und wird bei erst fahrbarem Wasser erpedirt, Näheres bei Gadertz sen, & Co, Nach Reval und Helsingfors liegt zum Laden bezeit und wird mit erst oflenem Wasser expedirt: Das finl, DampfschiT „Alexander“, Capt, Lönnberg. ya werden wusgeschen bei , 30. März | J, HB. Petersen, Schifsmakler, Nach Maln Landskrona ua Helsingborg wird am Mittwoch den 6. April, Nachm, 2 Uhr erpedirt: Das Dampfschfl Transit Nr. 3, Capt. E. Paulsson, Anmeldungen Ton Passagieren bei Herren Lüders Stange und von Gütern bei Den 4, April 1870, C. F, Schütt & Co., Schifsmakler, Berlorne Sachen. DVerloren find 5 Anleihe: Nr. 2014, 275 1. April 1870 Abzugeben gegen Belohnung bei Heymann Lipfiadt, Citerarifhe und Kunft-Anzeigen. Buchhandlung von Sohannes Carftens. GSGefangbücher {in gepreßtem Leder, mit 89 Gaont, dauerbaft und böcdft elegant gearbeitet, von 2X a Freundlichft ditte ih, von der en Serfeden fi® au 9! Coupons Lüb, Prämiens We 29678, 40886 pr. SEE Mein Lager von Werken, geeignet zu Confirmations: Ge ichenfen Daffelbe bietet eine befonders reidhhaltige Auswahl von Kupferwerfen in eleganten Einbänden, wie auch von Büchern in einfacher MAusfiattung und zu ven billigften Du hantlung von Carl Bolhoevener, Breiteitraße 795. Vorläufige Anzeige, Nach Trelleborg, Ystad, / „ Söülves- borg, Carlshamn und Carlskrona wird das Dampfschiff Transit Nr. 3, Capt. E, L. Paulsson, im Laufe der Yüchsieh Woche, wahrscheinlich am Donnerstag den 14. April, a D. 4. April 1870, C.F.S . Schütt & Co. Regelmässige ECM zwischen Lübeck und Stockholm Ystad, Calmar und Norrköping anlaufend. (Norrköping virdnuraufder Reise vonStockholm nach Lübeck angelaufen). Vie seit vielen Jahren auf dieser Fahrt rühmlichst bekannten und für Passagiere gut eingerichteten Dampfschiffe Lennart Torstenson, ü CE TEE Capt. Aug. V, Syenson, “” RR. werden auch in diesem Jahre eine rim bindung mit den obigen Plätzen unterhalten Die Abgangstage von Lübeck und Norrköping sind auf Dienstag, die von Stockbolm auf Sonnabend fest- gesetzl. illman, sige Ver- CU Herr Consul F, O. Klin, A Lübeck, Herren On & Wright in Stockholm. Herr H. P. Holmström in Calmar., Herr Consul Carl Gram in Ystad, Herr HE. Uner in Norrköping. Norrköping im März 1870. Die Direotion, Nach Copenhagen und Malmö wird am Mittwech den 6. April, Abends, expedirt: Das Dampfschiff Halland, Capt. O0. L. Anmeldungen von een en $. T. Herren Charles Petit & Co, und von Gütern bei Den 5. April 1879, C. F, Schütt & Co., Schiffsmakler, ra ern 2, Falster, orwaldse! pt. J. F, Jäger. Von Lübeck jeden Mittwoch 6 Uhr SH n Nykjöbing a.F. jeden Donnerstag 6 Morgens, Tour und Retour Fehmarn anlaufend. In Nykjöbing a,/F. ist directer Anschluss an die Fahrten des Dampfschifes Zampa von und nach Vordingborg und Stege. BES” Nach Nysted (Lolland) finden Güter directe Weförderung am 20, April, 4, Mai, 18, Mai, ü Juni, 15, Juni, 29, Juni, und ferner alle aße, „Güter. „Anmeldungen bis Dienstag Nachmittags 2 Uhr Gedertiz senr, Co, Erste Reise am 13. April. 3m Vaden befindliche Schtpe. Nad SAG RETS fegelt daldi CTapt, 3. Baas, Soooner Gele Näheres det GC. 8. Soütt . Nad Stettin fegeit daldigh: Capt. CE, Badhus, E ooner Anna. Näheres bei SG. 8, Schütt & Co,