Xıurderkische Erfjheinen täglich Morgens, mit Ausnahme der Somu« und Fefitage. Annahme der Inferate am vorhergehenden Werktage N- 66. Amtlicher Theil. Bundecsgefebblatt. vom Zahre 1870 enthält in dem fünften Stüde, au8ges gegeben zu Berlin am 15. d, Mis,, unter yerfonen der e 9-6 a oUrA De feinen Arınee, fowie an deren Wittwen und Waijenr, | Lüdek d. 28, Fedruar 1870. d. Mis.; dom 3. N 434. GSefeh, betreffend die Abänderung des Haue- Halts-Etats des Norddentjden Bundes für das Zahr 1870, vom 10, d. Mies, ; N} 435. Gefeg megen Ergänzung der Maaß- und Ge wichtsordnung für den Norddeutfhen Bund vom 17, Auguft 8 d, Mies. : 1868, vom 10. bie 6 Uhr Abende. Abonnement Einhundertundzwanzigfier Jahrgang, Sonnabend den 19. März Allgemeines Krankenhaus, ÜRenzarztes am all Die Vorfteberihaft des allgemeinen Krankenbaufes, In nädfter Wodhe predigen: In St, Marien, Sonntag: Morgens, von 9 dis Anzeigen. Grpedition im Adreßhaufe (Königfiraße Nr. 655.) 6-BPreis pr. Quartal 1 X14SErt., mit Bringerlohn 2 X Grt, 15870. Bum Sffentliben meifdierenden Verkaufe des im Zum 19. April d. I. wird die Stelle des wff1. | Ddern Sradrduche Johannis: Quart. Lib. 5 Fol. 173 auf nl en 4 Bl fl } erTebiat, an SJoferb ejentgen Yerzte, welche genetat find, diefe Stelle 3: Das Sundesgefeyblatt des Norddeutfhen Bundes übernebmen, werten hiedurcd autgefordert, {bre ferift. | MIN au liche EEE unter We ES Zeuaniffes über 433. Gejeg, betreffend die Bewilligung von lebens, | PAS befandene Cramen, bis zum 21, März d. I fängligen enfionen und Unterfrügtungen an DMilitoie. | Del em Yraefes ber Borfeberfdaft, Senator Dr. 5. S, x N hieswig- Sol, N 5 sub No. 315 u nn af Hüritraße belegenen Haufes ik Ter- Freitag den 25. März d. Jg. Mirtags 12 Uhr im Gerichtsbaufe, Sigungszimmer Nr 2, anberaumt. | „Des Grundig wird eingefeßr zur Summe von "19550 X und bar Käufer nicht nur alles, mas darkber geboten wird, fondern auch die Jobannis 1869 fällig gewetenen Zinfen von 160 X bei der Um- und Zufhrift baar augzuzablen, au ale mit dem Verkaufe verbun« denen Koften und Abgaben allein zu tragen. Öottesdienfte in der Stadt und zu St. Corenz. | origen follen die Bertaufsbedingnngen im Termine verlefen werden, diefelben find auch fchon vor: ber im Uctuariar des unterzeichneten Gerichts einzu- feben oder gegen die Gebubr abfhriftlich zu erbalten, 0. 3 S Yübee, den 11. Februar 187 V 436. Belanntmachung, betrefjend die Ernennung | 10Ubhr. Yafor Holm; Nahmittags, von 2 bis ZUbr: Y Orb eine® Bevollmächtigten |zum Bundesrathe des Norddeut- fen Bundes und des deutjdhen Zollvereing, vom 2. d, Mte, Lübed, den 19, März 1870, Die Senats-Kanz! A EA OO, EEE ATI 6. lei, Verfammiung der Bürgerjhaft, am Montag, den 21. März 1870, Vormittags 10 Udr, im Cafinofaale. Cagesordnung für die VBerfammlung der Bürgerfhaft In St. AMegidien, ärz 1870. am 21. M . T. Wahl eines Mitgliedes des Bürgerausichuffes. 11. Mittheilung eines eingegangenen Schreiben. 11T, Rechuungsablage über die Koften der Bürgerichaft im Sahre 1869. IV. Mittheilungen des Senats, V. Anträge des Senats: ; 1) Beftimmungen über die diesjährigen Gafjenpflafter Tungsarbeiten und Sielanlagen. 2) Zheerhofs-Ordnung. 3) Bewilligung eines NMuhegehakts für den Boten am Ober-AppeNlations-Gerihte Meno Heinrich MWiende. 4) Aufhedung der Verordnung vom S. November 1854, das Bereingwejen betreffend. 5) Aufhebung der befonderen, für Interceffionen oder Bürgichaften der Frauenzimmer geltenden Vor. fchriften, f ) 6) Anordnungen in Betrefi der Fabritjchnle, 7) Serflärkung der Lehrkräfte für das Catharineum. VI. Bericht der am 22. September 1869 niedergefegten Commiffion zur Begutachtung des Senat&.An- trage“ beteehend die äl der hie- - uerlöfchungs-Anfalten. ‚ März 1870. &. v. Duhn Dr., d. 3. Wortführer der Bürgerfchaft. ? Aus dem Lübedifden Staatsverbande. IN ent Taffen worben der Staatsangehörige Jodann Heinrih Wildelm SdHlöpde, zur Zeit wohnbdaft in Hamburg. über, 18, März 1870. Das Bekannt madhung, Das Stadtamt hält am nächfen Montag den 21. d, Ms. Feine Siguna in Vormundfebaftsfadden, Bekanntmachung, betreffend Abhaltung eines Kram» und Vieh» Marktes zu Schlutup, AufAntrag des Gemeinde-VBorkandes zu Schlutup bat das Polizei. Amt genehmigt, daß anjäbhrlid am Montag in der vollen Wocde nach Pfingften zu Schlutnp ein Kram -Biehs Markt adgebalten di erde, Soldhes wird Hiedurd zur öffentliden Kunde gebracht, übe den 17, März 1870, Das Volizei-Amt, Armenanjtalt, Vom 5, big 18, Marz d. I. find außer den bereitg angezeigten milden Gaben eingegangen und mit Dank entgegengenommen: L4_3n Geiddenken bei Geburten von F. Gr. X 5. — Die Sammlung der freimikigen Herren Sammler für den Monat März erbrachte: Buch. Büchfe. Jacobi» Dre, X 0 4 BR auf. 8 51.148% MMgd. Lt, X 38, 5 6 K-.10 @ + X 38, 150 Marien-Qt, 75. 148 X-.11 8 * 73.124 4 Zodannis Qt. X 86.11 RB X, 13 R = X 88. 1220 251.12 © X3. 108% zuf, X255, 620 Mus den Tbhorbezirken kamen hinzu: Durgtbor .... X 18,15 ® Holitenthor - 42.349 BRüblentdor . „3. 60 Hazrerthor .. 87, 84 8 von 7 bie 8 Uhr: Pred.s Irummer. In St, Jacobi. Sonntag: Morgens, von 9 bis 10 Ubr: Pafor Hormeier; UWbende, von 7 bis 8 Ubt: Pred., Lütge, — Mittwoch, Udends, von 7 bis 8 Uhr. Pred. Sommer. In St, Petri. Sonntag: Morgens, von 9 bis 10Ubdr: Paftor Köpven; Nadmittags, von 2 bis 3Ubr: Pred. Suhl. — Dienftag, Abends von 7 dis 8 Uhr: Pred. Suhl. Se: Sonntag: Morgens, von 9 bie 10 Uhr: Senior Yafor Dr. Lindenberg; Nadmit- tags, von 2 bis 3 Ubr: Pred. Kundardt. — Don- nerftag, Wbends, von 7 bis 8 Uhr: Pred, Kundardt (BibelerFärung), Im Dom, Sonntag: Morgens, von 8 die 9 Uhr Pred, Luger; von 9 dis 16 Uhr: Pakor Zieg; Nachmittags, von 2 bis 3 Ubr: Dred, Peterfen. — Dienftag, Morgens, von 10 die 11 Uhr: Kirchlidde Seter des Geburtstages Sr, Majeflät des Königs von Preußen, Predigt: Dafor Zieg, In St, Lorenz. Sonntag: Morgens, von 9 bis 10 Ubz: Pred. Bouffet, In St, Annen. @onntag: Morgens, von 9 die 10 Nor: Pred. Bang. In der reformirten Kirche, Sonntag: Mor- aens, von N@ bis 11 Uhr: Pakor Deiß.— Mil % Abends, von 7 bis 8 Ubr: BibelerNärung: Pakor Dei 6. In der Fatholifchen Kirche. Sonntag: Morgene 8 Uhr: Stile Mefe; 10 Udr: Socbamt und Prediat; Abends 6 Nbr: Faftenandadt mit Predigt: Paltor Dr. Coppenratb. 4 Anzeigen. Amtliche Iuferate., Erfte Bekanntmachung. u 3 dem Lü Staats. verbanbde bat angetragen der diefige Lürger und Schiffer Sodann Diedrid Nicolaus Yenfedau, zur Zeit In Riga wohnhaft. übed im Stadtamte, 18, März 1870, Eintragung in das Handelsregifter. Carl Boldoevener, Unter diefer Firma wird der medlendurgifde Staatsangehörige Carl Friedrid Branz Boldoevener, ale deren alleiniger Inhaber, Taufmännifde Sefhäfte diefeldft betreiben, Lübed den 18, März 1870. Das Handelkgeridt. Dettmer Dr., Act, Zum öffentliden meifbietenden BVerkaute des im bern obannig Quart, Lib. 4. Fol, 183. au Simon Yaul Heinrich Stahl gefbdriebenen sub No, 956 in der Breitenfiraße auf der Fleifhbauerktrafen- Ede belegenen Haufes ik Termin auf Freitag den 25, März d. Is. CA 12 libr i {| f or. im ’ . 2, Das Srundfiüc wird zur vollen Befchwerungsfumme von 29000 X eingefegt und bar Käufer nicbr nur alles weg darüber geboten wird, fondern au die Inzwifden aufgelaufenen und reftirenden Zinfen der eingetragenen Pfandpöfte, böchflens jedoch bis zum Belaufe eines und des laufenden Jabreg bei der Um- und Zufodrift baar außzuzablen, au alle mit dem Verkaufe verbundenen Koften und Abgaben allein zu tragen, m Uebrigen follen die Verkaufebedingungen im Termine verleien werden, diefelden find aud (don vor: Lüben den 11. Februar 1870. Das Stadt: und Landgericht zufammen X 342,154 8 Pred. Münzenberaer, — Sonnabend, Abende, der Unterzeichnete näbere Auskunft, Das Stradi- und Landgericdt. 3u Beglaubigung Funt Dr., Act, 3um abermaligen öffentlien meiftbietenden Wer- Paufe des ım Obern Sradrbuche Johannis Nuart. Lib. 5. fol. 19. auf feel, Joachim Heinrid Möge nächftgezeugte Erben gefhriebenen sub No. 921 in der Müblenfraße belegenen Haufes ik Termin auf ‚Freitag den 25. März dfs. Is. Mittags 12 Uhr im Gerichiebaufe, Sigungszimmer Mr. Z., anderaumt. Das Grundfiäg wird nunmehr eingefeßt zur Summe von 11500 X und bat Käufer nidt nur Wles, was darüber geboten wird, fondern aud die fammtliden feit Michaelis 1869 fällig gewordenen Pfandzinfen bei der Um- und Zufebrift baar augzugablen; auch alle mit dem Verkaufe verbundenen Koften und Abgaben allein zu tragen, Im Uebrigen foßlen die Verkaufsbedingungen im Ter- mine verlefen werden, diefelben find au fon vorher im Ucruariate des unterzeichneten Sericht$ einzufehen oder gegen die Gebühr abicdrifrlid zu erbalten, Lüben den 11. März 1870. Das Sradt- und Landgerich 3 laubigı Kunf Dr., Act, alle Zur Die Yübekijde Sparz und Anle ift vom 1. März 1870 an . von 12 bis 1 Uhr an jedem Werktage geöffnet, Deffentliche Verfteigerungen. Durdy unten benannten beefdigten Makler fol in der Börfe beim Beden Nachmittags 31/2 Ubr verfauft werden: Um Dienftag d. 29. März, präc, 34, Nbhr Nach- mittags, auf Drdre des Eigenthümers: Das in der Näbe des Holfieinthores, dent Früher Bandmann’fden Grundfküg vis a vis belegene comfor: tadle eingerichtete Gartenhaus , enthaltend parterre drei Zimmer, die Küche mit Sparbeerd und Speife- Tammer, in ber Etage 4 Zimmer und eine Kammer döder Boden. Im Haufe Gasleitung. Vor dem Haufe Veranda und in dem mit vielen Odfdäumen befegten arten ein vor wenig IJabhren neu erbauter Pavillon, Wegen Befidhtigung tes Haufes deliebe man fi beim Gärtner Safs zu melden. Sods, Luetjens. Um Dienfiag den 5, April d, Z., Nachmittags, bräcife 31/4 Ubr, auf Drdre des Heren Erbfhafts-Curators: Das, in der beten Gegend der Breitenfraße, in der Näbe der Praffenfraße, sub No, 778 helegene, fd in vorzüglich autem dauliden Stande befindende Wobhndaus, Dafielde, zum Bewodnen fur 2 Familien voNfändig eingerichtet, enthält Eingangs zu beiden Seiten an der mit Windtang verfedenen Diele, je 1 hetzbares Zim. mer, fodann die Kücde, laufendes Kunftwaffer, Spetfe. Tammer mit Eingang zum Speifefeller, 1 Cadinet und außerbem auf der Diele nod einen Separat-Eingang zum Refler, — In der Zwilden- Etage Araßenfeits 2 betabare Zimmer, — Eine Treppe böber in der ver. fdließbaren Etage 4 zufammendangende Zimmer, davon 2 firaßenfeits und 3 beizbar; am bellen Vorplage die Küche, u. f. w.; böber aroßer Boden mit mebreren Kammern, darüber nod ein Voden mit Winde. Im Flügel parterre 1 hübfh decorirter Saal mit Nebenzimmer, beide Heizdbar, und In der Etage des Flügels 2 beizbare Zimmer, darüber großer Boden, Um Steindofe Pumpe zu Kunftwaffer, Wafdhküche 2C., fodann Garten mit Veranda und dabinter StaNgebäude mit Boden, Im tdeilmeife gewölbten Keller unter dem Borderbaufe mit Eingang von der Straße und vom Hofe, verfdiedene verfhließbare Abtdeilungen zum ge- trennten Gebraud der Bewohner, Für jede der er ber im Weruariate des unterzeihneten Gerichts einzus | mähnten deiden Wodnungen, würden 6 Zimmer nebft feben oder genen die Sebahr abfehriftlih zu erhalten, | den weiteren GSrforderniffen fi® vorfinden. Das Haus Tann täglich befeden werden und ertbeilt 3ur Beglaubigung Funk Dr., Yet,