Erjdheinen täglid Morgens, mit Auknahme der Souue« und Feftage. Annahme der Inferate am vorhergehenden Werktage bis 6 Uhr Abende, EFindundertundzwanzigler Jahrgang. GErpedition im Adrefhaufe (Königft Abonnements-Freis pr. Quartal 1.1143 Ert., mit DBrin . 655.) N“ 493. YAıntlicher Theil. Protorall. des Bürgerausfchufiee m 23. Februar 1870 fiche "Beitage zum amtlichen Zeil. Bufchholz-B Berfauf. Bee den 3. März 1870 follen Sifraeledorfer Forftreviere und zwar Un Ten Borktorten Fuchsberg, Heidkoppel und in den TDG bet AltTauerbor „ 250 Cav. diverfen Yufdhbolzes, sbeilwetle au Erbfendufch, Zobneuftangen und brauchbar, desgleichen ca. 6 Hauıcn Ehern Neg: Stangen für Filder an Ort und Stelle verfeigert werden. Der Verkauf beainnt Vormittags 9 Udr im Forfl- orte Fucdheberg, Yübean, Febyuar 1570, Zaunbolz Das Finanzdevartement, Die unterzeichnete Commijfion macht hiemit bes daß die Auszahlung der Vergütungen für die im Tannt, vorigen Jahre in der Stadt und den Vorftädten fiat habte zwangsweije Cinquartierung an folgenden X ormittags von 10—1 Uhr im Büreau der Commiffion, Mengfirake Nr. 48/49, erfolgen wird: Dienfiag d. 22. Schrunr uartier Don X, Mittwod d, 2 Febr GT Facobi Zuartier von MM 501—797, Donnerfiag d. 2. Februar Marien ar, Quartier von N? 1—500, Hreitag d, 25. Februar Marien Mastolrueh Quartier von N? 501—827, Sonnabend d. 26. Februar Marien Onartier von NZ 1—500, Montag d. 28, Februar Marien Quartier von N# 501—1010, Dienftag d. 1. März Fohannis Quartier von N 1—500, _ Mittwoch d. 2. M Zacobi DO Vorfiadt St, Gertrud, Freitag d, 4. März Sürgen, MC D orftadt St. Lorenz. Die Zahlung nah Maßgabe der von der Königl. ndantur revidirten Bi wird an die ger der in Händen der reiv, Quartiergeber befinde vr Quartierbillet® EDGE EEG derfelden geleistet. "Qübef den 17. Februar 1870. N Die a 8 Commifjio: 5. März NB. Sür fonftige Wahrnehmungen, fomohl in An gelegenheiten des Militärdepartements als auch der Ein quartierungs-Commiifion, ift das Büreau an den oben genannten Tagen nur Nachmittags von 3 bis 6 Uhr zu« gänglich. MAuzeigen. Aıntliche ce FInferate, Bekanntmachung. m beutigen Tage wurde ter von Friebrih Wildelm NKamm, bet vorbabender Wiederver- beiratbung, feinen deiden Söhnen erler Ede Namens: Hermann Chriflian Wildelm und Heinrid Frierrieh Wildelm, Gebrüdern Namm, an Muttergut geleifete Ausforuch defätiget. Lübet am 22, Februar 1870, Das Stadtamt. Bekanntmachung, Sn Sachen des infolventen Kaufmannes IJo- banncs Casbar Martin Stammer, in Firma Sod" Stammer, {ft am heutigen Tage der Concurs nad Vertbeilung der Activmafie unter Dechargirung der Güterpfleger wiederum aufgeboden, über den 24, Februar 1570. Das Handelkgericht. Dettmer Me CT Die Lübertijhe Sparz und Anleihe-Kafje ift vom 1. März 1870 an von 12 bis 1 Ubr an jedem Werktage geöffnet, Freitag den 25. Februar ä T ww Lübecker Privat-Bank. General- Versammlung am Freitag den 25. Februar 1870 Vormittags 11 Uhr im CASINO, Tagesordnung, 1. Erstattung des Jahresberichts und des Revisions- berichts, . Vorlage des Rechnungsabschlusses und der Bilanz, . Quittirung der Direction für die Geschäftsführung im verflossenen Jahre, 4. Antrag auf Abänderung des $. 56, der Statuten: Statt der Worte ,, „ bis der Letztere die Höhe x ndeapitals erreicht hat“ 5 dl ‚etztere die Höhe von einem Grundeapitals” erreicht hat“*z suwie Worte 4... bis zu dem Be m Fünftheil Jes Grundeapitals zu zu Be- hntel‘ des Grundsapitals zu se ferner statt Stände von 5 Veberschusses au! onta. 6. Antraz auf Abänderung des S. 57, der Statuten Statt der Worte noter 8. Absatz Il, „b. die beiden ersten Beamten der Bank” sammen drei Procent « sammen Ct, beiden ersten Beam Procent desselben, die übrigen Beamten desselben‘, 7. Wahl eines Directors und eines Revisors, Lübeck den 16, Februar 1870. Die Direction,. Lübecker Privat-Bank. Der Bericht über das (jeschäftsjatır 169 kann von heute an im Bureau der Bank entgegen genomm-/D werden. Lübeck. den 19. F 1870. Teffentliche Veriteigern Durch unten benannten beeidigten Yuctionarius fol in öffentlider Auction verkauft werden: Hortjegung der allgemeinen Auction beute reitag den 25, Februar", Vormittags 94 Uhr, in SA Zabmürafe Nr. 496, Argen baare Habluna: obilien, Laus- und Küchengerätbh, Stein. > Slaefacen. Tafcluhren und Bertzeug, cin Tlavier, LHeinr. Bodmann, als minimum zusammen zwei Proceni Die Direction Jeden Freitagnachmifta Berfauf ——— Güter. Eine Bude if unter ter Hand zu verfacten; SE obe!snana Nr. 204,0, as biefel f wärtegt tube Nr. Tegene, neu Turchaed, decorirte Zimmer, Ya en u und Wagenremife, fo neb8 dem werfauft werden dar Dr. Alpb, GHürfiraße Nr 299, Das Haus binter breigmwürdig und Jünter Fauren, Nabereg d $de der Danf- Garten frei be, end 172 elegant wobei Stallachaude sten unter der Hand a, übe St, Petri 9 guten Pedingunge en Kaufberz Nr, 795. Nähe € Gaftwirt! febr von Pandieuten foßl w verbn ltnife 8 Bedingungen verkauft werden, fo auch Haft mit Tanzialon wegen Krantlichteit ? afe u ame Seite mittlere und fer LO Beaenden der Stadt, Naberes bei Verpachtung. Sirca 60 Quadratruthen gutes Kar- toffelland, belegen vom Wesloer Wege nad Schlutup, a 4/3 ver Quadratrutbe, Näheres bei Metrbh, Stadt Copenhagen, an der Irave Mr. BVerfauf von Waaren. Musverkanuf. AKleiderftoffe, LongibawI8, Jaquettes 26, Schwarze Seidenzenge 5/4 breit 24, 28, 32, 36 /3. E Senn Nachfolger, ESohüffelduden Nr. 187, A A Lager von Gummi-Schuhen, Lager von Handschuhen i! aller Harder & Co. empfehlen von 2';—6 Uhr Ausverkauf von Resten der sämmtlichen Artikel unseres Lagers, Hagenström Fick. NB. Wir machen für heute besonders auf verschiedene billige Reste von Leinen, Kleiderstoffen und halbwollenen Hosenzeugen aufmerksam, Sl, breite fchwarze Orleans. . . 6jy breite fehwarze Drlean8 . . Öly breite fehwarze Waramatta. . rd} = = breiter fehwarzer Tafft . . . breiter fchwarzer Tafft . . 5/4 breiter Garantie-Tafft. . . breiter fchwarzer Tafit . . Schwarze Stoffe bei Ludwig Edelstein. und 5/, breite Crepe, Cachemir, Ripps, Thibeth ze. 2C. Schwarze Seidenftoffe. .„... von Sbis 9%, von 9 bis 1x, von 5 an, von 26 an, U A 34, 36 nd 38 ß, 8%, Sn 3 an. A