MEN, m SB Soeben in frischer Fullung eingetroffen; Wasserfarben und in Taben aus der renomirten Fabrik von Dr. Schoenfeidt in Düsseldorf. Ferner empfehle in steter grosser Auswahl: Pinsel zum Oel- und Aquareil-Malen, !Oelpapiere und Aquarell: in verschiedenen Grössen und Tön; Zeichnen-Papiere _ 338 in ganz vorzüglichen Qualitäten, per Rozen 1—12 S, Completes Lager aller Schreib-, Zeichnen- und Mal- Utensilien, zu den billigsten Preisen , W. Kaibel's Kunst - Handlung, 787. Breitestrasse Nr. Echter Wein- Essig ä Flasche 4, 6 und 8 £, in der Essig-Fabrik von Gebrüder Buck, reinjdmedenden , gebrannten Cahıc Guleh, Fein e 1ß empfleblt 3. S. Dantarnlu/, ocnete Oberl. beeren a ® 6, Seien E do. Kirfchen a 6, Oberl. "Schäläpfel ä® 6ß, do. Bratbirnen 4 Z 1, Backbirnen und Badäpfel ä Z 2, Böhn, Pflaumen & Z 1, 2 und 3/S, Sie Chlk aa 30 2, berl, nfen a BB SS: weiße Bohnen a Z 2} f, Gelbe und le U he 5 "® 18 empfiehlt ‚;ohenschild, 840 Söntabrate ® ® Mudlenfraße E40. Tannen Holz A ber Unterzetchnete zu felten Preifen frei vor die ya fo wie au dafelde fleingemacht bei fa und A iDlagtmelfe au jeder Side eb dna TS M mwünfhenswertb NO . Meyer, Et, Qodannis 56, SFoke, Fa und gefiebt, Steinkoblen, prima ODE . mut rabener, EAN Dr Hifcberarude Nr, 342. f Mit beiten. groben Weftbartleny Steintobhlen und len Ca Coke u billigiten reifen empiehaen WO 8 Boll How & Oderich, Lüben, den 4. Februar 1870. Wit beiten groben fchott. Koblen ang dem Schiffe empfehlen fih zu billigen Preifen, Bollow & Oderich, Lübed d. 5, Februar 1870. Rosenbalsam! Als fücderes unfeblbares Mirtel gegen Sprd- digkeit und Schärfe der Haut, wird ter von Unter- eihnetem dargeftente Mofenbalfam in a5 beklene empfodlen. Flacons Serm. Scroeber, er, unt, Hundefraße 61, Mit allen Sorten Bettfedern, wie mit gerei- nigten Gänfe- und Enderdunen, zu den bifligqken Preifen empfiedlt 1 3. GC. Schmiyt Wwe, Kudderg Nr. 764. Tr anderer ie 2 Strüg nebrau uchte Yianinos, faft fo gut wie neu, fd fer billig zu verkaufen ei 3. n3zel, 188 ei Beltusen 188. _ Zu vermictben. Eine Heine Etage Klingenberg Nr. 924 und eine Etage im Sigel Ourüraße Nr, 289, Näheres bet einrid Wolter, Klinaenbera Nr. 924, Die He Crane des Haufes 719 ar. Burgürafe, SEN 4 DEN RO ern mit 3Zubebör, ern obere Jobannieftrake Nr, 6 od. Saar: N erße Gtage mir 4 Zimmern, großem bellem Lorplage, 3 gimmern im Flügel und ein desal. {in der zweiren Etage, mebreren Kammern, deller Küche, Das- und Wafferleitung u. f. w.; oder das balde Untere haus und der gamıe Seitenflügel, entbaltend 6 Zimmer worunter ein Saal, Küche und Kammern, zu einem Büreau De Sedengefebäft Dafient, „Bäberes dafelbf. Bu vier Wochen nach Oflern:? Die Parterre. Wodnung In 08 Hürürage Nr. Zar. Naderes erfe Etage dafeldft. Ein trodener großer Keller, aewölbt; Nr. 525, Breiteflrafe Die bel Etage im Hause Nr. 625 gr. Burgstrasse. Naheres daselbst parterre, Die neu decorirte Näheres EEE Dr. 76 n geräumtges Sau At aroßem Ba gan Ober tbeilweife, Naberes Breitelraße Nr. 3Zu Oflern: Eine abgefdlodene Qiaar “Sollen Araße Wr. 172, mit 4 beizbaren Zimmern, arofem, delem Bordlag nk Zubehör, wenn e& verlangt wir! ASt Hürfraße Nr, 333 Alei® zu bezteben; ferner, für einen einzelnen DHerrı Ein WE Zimmer, fogleich, BäueiSr an Mdreßdaufe, at: Zwei orbentlide Mäbeden für Arbeiten, gegen guten Lohn, Näheres im Oelfarben apiere! Sogleidh: Ein Zimmer an einen Herrn oder eine Dame; an der Mauer dem Tivo!i wege nüber Nr 582, Zum Oßtern» Termin: Die chaefloffene zweite Etage des Haufes EN ANEE a 0X, deftevend in amern 26, mit afferleitung. 3u Ojtern: € x "0den uchft odunug; obere Wahmiraße 463. Soaleid oder CA Un Zimmer Sn MNäderes Fleifhb Eoaleid oder zu ODheın: Cine Wohnung de- fiebend ous 2 freuntlien Stuben nedft Audebör, an file nn ‚ober eine Dame, Näheres Fleifchdauer- firaße Nr. al id find zu den biligfen Preifen mödlirte Zimmer, der obne Bekößtigung, au baben, Nas Seres im Atreßbaufe. Sin Laden, mit oder obne Wobnung, in der Henend ver Stadt, Nachricht im AWdrekbaufe. Sogleid: Eine mödlirte Wodnung, entbahend 1 Wobn- urd 1 Schlafstmmer nebit Murjehenagelaß. Offerten nebfc Preisaufgabe unter T, T, werden im Zitrefbaufe entgegen genommen, Sogleich: Fine be mit Bett, für 1 oder 2 junge Leute; Enaelsgrude Mr. 543, Zwei freundliche ineinandergebende Zimmer nach nebft Küche und Zubebör; Eng: Tearube 543, Mietdh-Gejuem, Gejucht von einem jungen Manne guter Mittagt- tif® und 1 oder 2 mödlirte Zimmer, Adrefen mit Vreidsangabe unter T, T. 3, befördert dıe Erp. d. Bl. 5 zwei recht freundliche J, tür einen Serrnz beiten vorne, ‚ld Anierden. 2000 E a 48% erfles Pfantaeld werden gefucht zum Ofern-: Termin in ein Aroßes Grundkäg durch . Cidendurg vor dem H Ientbore, familien. Begebenheiten. Seburts-Angetge. Heute wurde meine Frau von einem Aefunden Knaben alüdligd entbunden, 3008 Stüpwe, D. 9. Fedruar 1870, duca, Die uch "Für Kaufleute. zu Oftern fuche für einen Schüler aus der I, Cl. ver von mir geleiteten Realfchule eine Stelle als Lehrling in einem Ieddafı Ineichafı junge Mann ik aus guter Familie, Fräftig und wohl. EDEN 16 Sabre al:; aud Resen ibm über Sudrung > Kenntniffe fedr gute Zeugnife zur Siite, — 5, Oldesloe, i Perfonen, die verlangt werden. Sofort: Ein junges Mädchen, welches im Kochen nidıt unerfabren if. MNabderes f Zum 1. Mat: Ein as Märdden, welches gute Zeugniffe beidringen Tann, bei ra, Dame in Ham- Burg, Wüäberes Wabhmürafe Nr 4 Ein Ledriing für ein VOTE EOHTGES Sefcdäft, Näheres im Adregdaufe, Sopleid: Ein Maädhen zu Fiusliden Ardeiten, Näheres bei Y, Drabi, Kunfkgariner, Vorftadt St, Gertrud, m Mudlentbor zum 1. Märy c Hausarbeit, zum Allein- £Daufe. Gefucdht wird vor ein Fräftiges Madchen dienen, erfragen tz Mann jur Crlernung der Udr: Mare ENA Wüheres 5, Rifenn aber, ob, Jobannisfr, Verlorne Sachen. Montag den 7. Februar Abends zwifden 6 und 7 Uhr, auf tem, Wege von der arofen Petersarube, hinter der Petrt- Mirche, über den Marft, durch die Kanzlei, die Breitetraße, über den Naufberg dis zu den erften Häufern ter Vurafraße: Fin Mijam-Pelz- fragen. Dem Wiederbringer zur BVelobnung 3 X, Nachricht im Adrekdaufe. Yın Sonntag Abend it auf dem Wege von der Deyenau bis zur Arofen Schmirbekrafe ein fhwarzer Velzkragen mit braunem Rutter verloren worden. Der ehrliche Finder wird rebeten felbigen Depenau Nr, 466 EEE Cine Schwarzwälder Kappe, um deffen nöd gebeten wird; blentbor, Tinfs am Brink Nr, Rermifchte Anzeigen. St. Andr. I C. Montag d. 14. Febr. 1870. cespt i. IV. 6 U. A. 9 SBerfammlung ‚der Scwerbenclenfgaft Donnerfiag, den 10. Februar, Abends 8 Uhr. han des Herrn Dr. Türk: „Ueber die Urfacden and Heilung der Schwindfucht, mit befonderer NüR- Tidt auf die arbeitende Besölferung,“ Ordentliche General-Verfammlung der Actionnive der Actien-Gefelljchaft „Freihandel‘ au Dounetkag daG 24. Schrnar 11 Uhr S. MM. Casino, ENAEESTORUND nad Maafgabe des $, 13, der Statuten, Lübek den 9. Februar 1870, Hermanifcher Lloyd. Deutjdhe Gejeljhaft zur CENT TEin von Schiffen, Diftrict-Berein der Trave. Die General -VerfammInnug der Miralicber fintet flatt am Freitag den 11. Februar um 11 Ubr Vormittags im Haufe der SoHiffer-GeieNidaft. Tagesordnung: . mt der Praejenzlifte, Bericht. Erftattung und NRednungsabla . Wabl eines Vorfandemitgliedes aut” $ Statuten, . Wabl von 2 Neviforen laut S, 34. der Statuten. . Wabl eines Delegirten zur General-Lerfammlung Taut S. 34. der Statuten, Entgegennabme etwaiger an ben Verwaltungtrath au fießender Anträge laut $. 34. der Sıat: Der VBorjtand. General - Verfommlung der Krankencaffe des Quartett-Vereins Anieitia Ü Sonnabend den 12, Februar 1870 Abends 8 Ubr im Sn _Der VBorfiand. 13. ter > wo S Agentar, Spedition und Commissions- Geschäfte empfiehlt sich billigst Ph. Ans Geber Stocknotm. EEE j ‚so Mist woch braust: 1a] sven Dienfaa draus drauer: 1ven, Sr z. 453. Federn Mittwoch brauet: — . I. ter Sürfrake Nr, 343, Seden Freitag drauet;; Yobs. Meectwitch, Xrädenürake % Rz. AU Avz Jeden Montag SE .S a an .s Hürürtaß Ieden Freitag 68 übff, wine “ 451. vın Freitag drauers ER m 17 Yeden Dienkag „drauet:; Böen, Enaelswil® Nr. Freitag den 11. Fedruar drauer: . S$. Y. Timm, SleifbauerRrafße Nr. 145 ID empfehle mid als Maurer und Ban- übernehmer mi: aller ME Fade En Smmer den Arbeiten. S. Tele Een Schmiedefrafe 958, pr SAMBURG: Rudolf Mosse. 3 Annoncen-Expedition 1. Ranges. Täglich directe Expedition von Annoncen in alle beliebigen Zeitungen zu deren Origi Preisen. Ohune Porto. 1-Insertions- Zum Stadttheater. @lfo beute Abend werden fi® die berühmten Siamefifchen Zwillinge noch ein- und zum legten Male produciren und die Galerie aNerliedfer Marchande des modes-Madchen und Cadetten id von uns verabfehieden. Dazu atebt Serr Director Furft noch eine neue Gefangspofe:; Doctor und Adbvocat, Grund genug beute unter bebaglidbes Stadttheater his auf den legten Plag zu füllen, Möge Niemand verfäumen diefer vortrefflichen Künfler-Gefelfcdaft, die une leider zu raid verlaft, no® einmal den Srtdut der Anerkennung zu zoDen. * Photographifdes Atelier C. Kindermann, Photographisches Atelier von Car Linde, Breitesirasse Nr. 487 Die Direction, Im Hause des Herrn Kalbel.