Bon den beliebten 
angefangenen Morgen 
{9 uhen 
in bübdfden Farben und Muftern, find in großer 
Auswahl wieder vorrätbig bei 
Aug. Jacobsen, 
Köntgllrafe Nr. 685, 
Das Lager von 
modernen franzöfilden Tapeten und Borden 
in großer Auswahl 
Garbinenbronce für jede Art der neuen Draypirungen 
ouleaur und FJaloufteen, z 
Wolnenen Fußdeden in febr folider Qualität unt 
anfpredenden Muftern. 
Solbleiften zu Tapeten und Bilderrahmen, 
Wacdhstuch-, Mobilien- und Fußteppiowden, 
in volfänbigem Sortiment unterbalten, empfedle {& 
zu ben bifligken DYreifen, Friedr. Maß, 
Breitekrafe Nr. 804, 
Acten:, Geld-, Srief- 
zu gefälliger Abnahme empfohlen dur die 
MYHusverkanuf. 
Um mit Neßen von Tapeten zu räumen, beab- 
fidtiat Unterzeichneter , folde von 3, 4, 5 die 12 Stüg 
billig zu verkaufen. L. Rehwoldt, 
Alffraße Nr. 52, 
  
In neuer Modelirung eingetroffen: 
ermania, den Rhein {Hügend, — 
Die Wacht am Nbein. 
Die elegant modeNlirte Figur eignet fi® für öffent. 
Tide Zwede in vorzüglidhfier Weile, 
AL. Barsugli, 
338. Fifldherarube 338. 
Unfere Niederlage von 
Neufilber - ZWaaren 
wurde durch viele hübfhe SGegenftände, die fih 
befonder$ zu SGefchenfen eignen, completirt, und 
empfehlen wir diefelben zu Fabrikpreifen beftens. 
Wilhelm Grube & Co,, 
Braunfiraße Nr. 136. 
Serkauf von Lüberfijhem Stempelpapier, 
al8 Stempelbogen, 
geftempelten Quypothekwechteln, 
oNNDiffemenNten, 
Schlußzetteln. 
O:t10 GLSmMaAaNn, 
Ede engen Krambuden Nr. 255. 
und Karten-Couverts 
Dittmer’/de Fuchandlung. 
Billige Kochöfen 
zum Borftellen vor Kachelöfen 
empfiehlt c. 
” 
” 
  
MWiffenfhaftlidh empfohlen gegen Magenkatarrbe 
Säwnrebildung, Aufftofen, Verbauungsfcbwäche, Atbem- 
noth und Harngries. Vorrgtbig in plombirten Schadh- 
teln init Gebr.-Anw, a 30 Kr. = 84 Sagr. Nur allein 
ed®t in Lübeck bei Wpotbefer Th. Schorer, in Eutin 
bei Hofapotbefer W. Lienau. 
Die Adminifiration der Feljenquellen, 
  
Sein Lager von 
Haus- und Kühengerüäth 
empfiehlt billigft Heinr. Pagels, 
Breiteftraße Nr, 945. 
Defen zum Vorleben, 
febr billig, 
1 
empfiehlt Helar. Pagels, 
  
Breitenraße Nr. 945, 
  
Aussteuer - Magazin 
von 
Hausstandssachen, Holzwaaren, 
MKochgeschirr. 
Müchengeräth, 
Steingut, Porzellan- und Glaswaaren, 
bei 
Soeben eingetroffen: 
i N 5 
Feine Wiener Ball-Fächer 
in höchst geschmackvollen neuen Mustern 
von MD X bis 22€ Mark pro Stück. 
! Grösste Auswahl und billige Preise ! 
FW. Kaibel. Kreitestrasse 787. 
Larbemühlen für 
empfiedlt C. 
  
- 
Bierfach arten en ie. Qualität von 
12} ® Säure, fowie Malz. und Wein-Ejfig aus 
meiner Fabritf, empfehle auf Sebinden und Aafdenweife. 
  
& OS. Böflow, 
Trave Nr. 386 hei der Detersarube. 
.. Seine ff, Stoppelbntier 
Mit fdhönen Lauenburger @fFartoffeln 
empfieblt fi® beftens 
F. Wölck, 
Trave bei der Holfiendrüde Nr. 162, 
eine urger EBFartoffeln 
FS ine Yauenburger N rbel Mi 
empfedlen Friedr, Freytag & Co., 
Trave b. d, Holjtenbrüce 370. 
Schwed. Kronsdeeren, 
bl frifhe, wie auch eingefocht, erbielt in neuer 
urn #. EG. Hohenschüld, 
Seinfter Aßradan - Caviar 
Diligken Preifes, det 
MH. 6. Hohenschiüld, 
Schwed, Fußmatten 
a Stüd 34, 48 und5ß, 
EB. 
  
bei G. Hohenschild, 
SGuten Torf 
3u haben Effengrube Nr. 806. 
Befßlen Englifden Coke, befte 
grobe Weßhartley - Steinkohlen 
aus den Schiffen empfehlen zu billigen 
Preifen 
Bollow & Oderich, 
CC. Benilhien, 
Fünfhausen 26. 
Sofke, zerfhlagen und gefiedt, 
teinFfoblen, prima Oualität, 
empfiehlt elmuth Grabener, 
Filderarude Nr. 343. 
/ 
Mit 
prima groben Steinkohlen 
und 
doppelt gesiebten Nusskohlen 
empfiehlt sich Theodor Wulff, 
Be Beckergrube 
SGefiebte Nu Cokes 
pro 100 Gr.X 1. 8/S, 
im Bureau 
des Dienfimann Inftitut Vorwärts. 
C. A. Kindermann. 
  
Prima engl. Coke von anerkannt 
hö Qualität empfiehlt aus dem 
täglich zu erwartenden Schiffe „Wil- 
helm“ zum billigsten Preise. 
_Heinr. Kasch. 
Portland- Cement 
bei C. F. Behn, 
Hüzxstrasse 312. 
Frifch gebrannten Kalk 
empfiehlt zum biligken Preife 3J. Heise, 
Köntaftraße Nr. 863. 
Be a] 
empfieblt 
  
Mit aD 
echten Holfteinifdhen Karpfen 
und Karanfchen in allen Größen 
empfieblt fi® Johs. wäh, Schwoll, 
Condenfirte Milch 
Carteret Pardaux & €: 
„in Gruhtres, 
ä Blechdore 16 f. 
Diefe Mild ik befonders für Seereifen, Hötels, 
größere Hausbaltungen, zur Kriegsausräftung, vor 
Ulem für Meine Kinder (Säuglinge) febr zu empfehlen. 
Worrärhiz bei 
  
. MH. Jacobe: 
Königfrafe 661, 
  
Spielwerfke 
von 4 bis 120 Stüde fpielend, worunter Pracht- 
werke mit Glodenfpiel, Trommel- und Glodenfpiel, 
mit Himmelsftimmen, mit Mandoline, mit Expref- 
fion u. f. w, Ferner: 
* 
SFpieldofen 
von 2 bis 16 Stüden, worunter folde mit Necef- 
jatres, Cigarrenftänder, Schweizerbäuschen, Pdoto- 
qgrapbie - Aldums , Schreidzeuge, Handfhubfkafen, 
Brieftefhwerer, Glodus, Cigarrenetuis, Tabats- 
und Zünddolzbofen, Pupden, Arbeitstilhehen, Sla- 
fen, Dortemonnates, Pahiermeffer, Sıtöde, Stühle 
— alles mit Mufit; ferner Ibürfohlogmufifen. 
Stets das Neuefte empfieblt 
J. HA. Heller in Bern SE 
Nur wer direkt bezieht, erhalt Heller’ Ihe Werke. 
Verloofung. 
Da die legtjäbhrige Prämienvertbeilung allgemein 
gute Aufnahme fand, fo habe auch für diefen Winter 
wieder eine foldde veranfaltet; jeder Käufer erbält 
je nad dem Berrag? ein oder mebrere Prämien: 
feine. Ebenfo findet auf vieljeitigen Wunidy 
Tvebal EU Dani 10 ST dn$ Loos zu 
ler, 3w0| voje , 3tedun, 
Anfangs Ar. Ser SA 
Profpekte werden mit den Preiscouranten Feder- 
mann franco zugefandt. 
  
  
  
Berkauf anderer Sachen. 
DS” Cin fedr Döner Schuppenpelz i 
verkaufen, Mäberes in der OPT PNDIUTG nn 
Severin, Bedergrube Nr, 113 in Lübe, - 
Um fbnelen Umfag zu erzielen, fol eine Yartbie 
neuer Winterröde und Neberzieber, neue Budstin-, 
Kafinet- und englifdlederne Hofen, blaugefir. Nenatta- 
NO EM N En Minterröde und Ueber. 
aleber, Hofen un! eften zu enorm bil il 
verkauft werden bei MM. 8, ; EDEN 
Mübdlenfraße Nr. 876, heruntergebend rechts, 
Kauf - SGefuch. 
Halt, Dat muß man lefen! 
em Antauf jeglidder Arten get: 
Herren-Kleidungsftücfe emdpfedle id m{6, Die aller- 
döcfen Preife dafür zablend. Imaleiden werden 
Leihhausicheine jeglider Art (außer Mobilien» 
feine) angefauft und die böcdften Dreife dafür be. 
zahlt vor €. Mannheim, SHundekrafe Wr. 112. 
3u bödfen Preifen werden getragene Kleidungs- 
Rüde, fowie au Leibhausicheine zu Faufen gefucht, 
ner 
Nr. 38. 
zu 
Wa. 
5a ag 
SZodanntsfrafe 
Zu vermietben. 
Sogleich oder später, Beckergrube Nr. 234: 
erste. Etage des Hinterüügels, N eSIENC0D. 208 eier 
grossen Wohnzimmer nebst Cabil A r 
srube Nr. 235, parterre, EA NerESBrEkST 
3u Oßtern: Die erfte abgefchloffene Et . 
baltend 3 größere und 2 Feine mt Yo Ti 
Ss und ‚ fdönen Bode 
Kammern, Wafhbaus, Waffer- und N 
Heinen Garten. Näberes Kodlmarkt Nr. 277, 
5 Gleich oder zum Micdhaelis-Termin: Die elegante 
freundlide Etage Kifherarube Mr. 310, beftebend aus 
4 3immern, Küche mit Wafferleitung, Mäddenkammer 
und fonfigem Zubebör, Naberes Bedergrube Nr. 275. 
Saul 3u Te IeUSDa her Ch nebft Wohnung, im 
aufe obere Fletjddauerfrafe Nr. 102; . 
gun Sen DaIDR, EC 
ref geräumige Zimmer mit ober obnı fl] 
für PS erde Ende Nr. 428, Eee 
u aelis d. 3.: Eine ab, I 5 
ren B an 813. BtRToRene Ctanes 
n Wodn- und Schlafsimmer im Haufe Köni 
üraße Nr. 851 zweiter Etage naı Be 
re 50 Darienr 9 ® vorne, Näberes 
Qn einen einzelnen Herrn ober eine Dame: Ei 
freundliches, Arafenwärts gelegenes Noble 
ire un Bar Sengtraye A 0 3immer mit Mobi- 
ogleidh: Sin oder zwei 
Zimmer; Solfenfrafe Nr, 174 FreunbIT®. möbuirte 
3u Weidnacht: Eine Wodnuna in der erflen 
  
Etage, defkedend aus 4 Stuben, wo: 
und Bubebör, Räderes Tl. @ümieorfrage Tan. 
 
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.