Nad Wybura, Nyflott, Joenfu 
Hegt zum. Paben bereit und wird prompt expebirt: 
Capt. N. ,Penttt, Nuf. Sdooner Zowo. % 
Bracht nad Wydura Dampifdif- Tare mit 25 % 
Erböhung, Näheres del 
Sode. Burmefter, Carl Srampy Nacht. 
Wermiichte Anzeigen. 
Freiwillige Seewehr, 
Nach erfolgter Verfändigung zwilden den de 
treffenden und tem des 
bdeutfeben nautifden Vereins werden dierdard alle die- 
jenigen Seeleute, weiche geneigt find {n die auf Grund 
des Erlaffes des Bundeefeldberın vom 24. Juli 1870 
gebildete freiwillige Seemwebr einzutreten, aufgefordert 
id bet einem der nachfiebend genannten Mitglieder 
des Vorfiandes des biefigen nautifben Vereine: . 
Capitatn I. U. Heitmann, Jodannieftrafe 
3. D. Ba, fi 
Capitain 6. I. D. Steffen, Tatdarinenfrase 
St. Loren,, 
Mavigationeledrer E. Thiel, Navigattonsfchule, 
Capitain I. H. Wendig, an der Irave Nr. 476 
zu melden um dafeldft das Nädere in diefer Angelegen- 
beit zu erfahren. 
Lübe, den 11, Wuguß 1570. 
des 
COLONIA, 
Kölnildge Fener-Verfheherungs-Gejel haft. 
Der Borftand 
Vereins. 
  
  
Srund:Capital : Drei Millionen Thaler Pr. Er. 
Refervefond : Eine Million fünfmal Hundert Tau 
aler, 
Die unterzeichneten Vertreter diefer Gefelihar 
Halten fi® zur Uebernabme von Verficherungen jeder 
;oh$. Luetjens, A 
AATUDe Herd Glodenateferlrafe Nr. 251. 
8 WVerfammlung 
am Sonnabend den 20. Auguft Abends 8 Ahr 
zuf dem Schübenhofe. 
Hoden Senat, Das Comite. 
Solte wider Erwarten no Jemand Forderung 
um fofortige ZufeNung der RD 9. €. Bodl, 
jend 
Urt deftens empfohlen, 3. €. Eafösier, 
Bedergrube Nr. 126, 
jämmtlider Schüßen und Schüßenfreunde 
Befprecbung über die befdloffene Eingade an den 
an ben verfiorbenen Herrn W. Irapp haben, ditter 
SHürkraße 297. 
   
. Rus 
Wahmstrasse Nr, 4b4. 
Seden Dienfaa und Freitag drauet: 
| 7 Joden Mittwoch braus! 
Hoffmann’s Biectovria-Theater. 
Freitag den 19, Auauk: Der Goldbauer, 
Driginal-SHaufpiel in 4 Alten, von Ed. Pird-Y 
Sonnrag d. 21. Augul, neu einfudirt: Die 
alte Schachtel, Pofe mit Gefang in 3 Akten und 
8 Bildern, von E. Dodl. I. Bild: Ei in Mondnacht. 
ade Bild AA 
HM. Bild: Die ff : 
und Stadtverordnete, IV. Hild: Schreib-Unter- 
i1d. Ertaypt. 
richt. V. Bild: Kiebesbotfchaft. E 
Im GConfeetions -Gefchäft. VIN. Bild; 
   
  
VI. Bild: 
Großes R kn E 
Montag ven 22, Augult, zum Erktenmale: Fin 
altes Sprichwort, Lukldiel in 1 Uft, von N, Be- 
nedir, — Miller und Müller, Lußkfyiel in 2 Alıen, 
von Elı. — Zum Schluß: Die Kunft geliebt zu 
werden, Liederfpiel In 1 YAkr, von Gumbert 
Hoffmann. 
  
Quartett - Verein Amieitia, 
VBogelichießen am Sonntag d. 21. Aug. 1870, 
anf dem Bü: gerihüßenhofe. 
Anfang des Schiefens Morgens 11 Udr, Nachmittags 
A Ur, des Tanzes 6 Uor. 
Der Borftand. 
NB. Sremde Fönnen eingeführt werden. 
In g eines empfing das 
Kinderhbospital ein Gefdenk von Et, £ 50, —, 
für weldes verdindlihf dankt 
Den 18. Aug. 1870. die Vorfteberfdhaft. 
Aufruf! 
Das Central-Comite der Vereine zur Pflege im 
Felde verwundeter und erfrankıer Krieger in Berlin 
fordert die Vereine zur unNgefaumten Herbeiichaffung 
beträchtlider meldmittel auf, 
Dem Aufrufe entfprechend haben die Unterzeidneten 
fid vereiniat, vie Geldjammlungen des diefigen Ver- 
eines nach Kraften zu förbern und rechnen auf ven 
und die Dpfi i idrer Mitte 
bürger, 
Zur Entgegennabme von Gaben, au der Meinen 
{ft jeder der Unterzei®neten bereit. 
Lubed, ven Be Zuli 1570. 
CF. 
  
Nachdem hierselbst ein Verein zur Fürsorge 
für AngekSrige einbernfener Reser- 
Visten und Landwehrmänner Im Lüb’- 
schen Freistaate sich gebildet hat, »ich zur 
Aufgabe gestellt hat, die vom Staate nach Massgabe 
des Preuss. Gesetzes vom 27, Febr. 1850 zu gewährende 
Unterstützung unter eingehender Berücksichtigung der 
V i nd se der betreffenden Familien 
zu ergänzen, gestalten sich die Unterzeichneten hier- 
durch zum Beitritt zu diesem Verein aufzufordern. 
Jeder der Unterzeichneten ist bereit, schriflliche 
Beitritts-Erklärungen, welche zu einem monatlichen 
Beitrag verpflichten, so wie auch ausserordent- 
liche Gaben, grosse und kleine, entgegenzunehmen. 
Lübeck d, 26. Jali 1870. 
Biss, 
   
. HE. Biss, Dr. K. Elu 
GC: Gust, Bruhns, Dr. E. Blog 
. le Dr. C. F. Lind ge 
Major Fink, DE. 
W. Longerich, 
Ur Er Ubee NH ar n. 
ross, Überpost-Controleur. Dr. Conr. Plitt, 
. C. Hahn. 3. C. Schröder, 
Johs, Hasse. 3. C. F. Schütt, 
C. Ludw., Kaibel, HE. Schwerdtfeger 
F. O0. Klingström. Herm. Warncke. 
Gust, Wendt. 
  
Für die Berwundeten, 
Der Maler %. v. Wintzerfeld fü 
bat den Verlauf Anger beiden Gemälde: 7 DON 
Der Pilatus am VBierwaldftädter See, Preis 250 F 
und 
Dorfkirche au der Wojel, Preis 280 „P, 
Ce Befien der Berwundeten und Kranken un- 
eres Heeres angeordnet und den biefigen Kunftverein 
erfucht, die Veräußerung der Gemälde zu diefem Zwede 
vorzunehmen. 
Bir find überzeugt, das das opferfreudige Anerbieten 
des gefdäßten Düffeldorter Künflers auf ein bereit- 
wiliges Entgegentommen bei unferen Mirbürgern zäbs 
len darf, Die Gemälde find daber von deute an zur 
im Yocale des Bürger-Vereing, Königkraße 
Mr. 650, auggeftellt (nidt wie Sonnabend angezeigt im 
Haufe der Gefelidatt zur Beförderung gemeinnN&ßiger 
Tätigkeit). Falls cin directer Verkauf demnächft nıcht 
zu erzielen ik, mird der Verwalrungsaugfhuß diefelben 
‚ur Berloofung bringen und zu dem Ende Loofe a 1 ap 
in entfpechender Unzabl ausgeben, 
Lüber den 29. Juli 1870. 
Der Verwaltungsausfhuß des 
£ubeder Kunivereins. 
  
  
  
. tock, Jacob Meyer jan. 
inr. Harms jun, R. Peacock Dr. 
Rudolph Hartwig. L. A. Priess Dr. 
. 8. A. Hümöller. Aug. Rehder, 
J. L. Kieralff Dr, H. Rittscher Dr. 
EB. Klug Dr. FA. 
EB. C. Koch. A. 6. C. Schnepel. 
Heinrich Marty jun, F. Aug. Zietz. 
Bür den Gulraverein zur Pflege im Felde ver? 
wunderer und erfranfier Krieger find ierner einaenangen 
. M. G. 25%, aus einer Büchfe bet Herrn Nuppenau 
55%, N. N. 250 X, Girl. FB. 50%, Stl. E, 6. 10K, 
P.H, H. 4 Spaf, Dr. A, B, 12.X8/3 (Monatsbeitrag). 
Die bie jegt eingegangenen außerordentlichen Beitrage 
ergeben die Summe von Ct. X 38,421, 154 
Ber dem Vorfand des Vereins zur Pflege im 
und 
  
Krieger find ferner 
. VD. SD. Ploen, 
Wadmfrake Nr. 453. Felde 
. eingegangen : 
Ieden Mittwodh und Sonnadend brauet: C. W. 1000 St. Cigarren, N.N. 2 Töpfe Pflaumenzwuß. 
Dat ; een, Lübe d. 18, Auguf 1870, 
  
Teden Kretrag Ddrauet. 
obs. Meetwiich, 
Rräbdenfirafe Nr. 404. 
Jeden TS. u. Air: 
. . empau, 
ua Hürfraße Nr. 373. 
B Jeden Montag brauet: E 
I. EC. WR bal Wwe., 
i 3 SED eCET Nr. 378. E 
Seden Dienfag und Kreitag drauetz 
. 6. , 
Wadmürake Nr, 451. 
Seden Dienfag und Freitag brauet; 
„ Yampe, 
Fleifddauerfraße Nr. 126 
Dienktaps und Freitags drauer; 
„ S. Böcen, 
Enaelswifld Nr. 580, 
Um Montag und Donnerftag dbrauet: 
„. €. 3. Damann, 
Glodengieberürade Nr. 228. 
Freitag den 19. Anguf drauer: 
mann, 
rt. 407. 
  
  
  
  
% fderarude 
Ieden Freitag drauer; 
. S$. Y. Timm, 
WleiflGbhauerfraße Nr. 145. 
— Yübeds — 
Tivoli-Iheater. 
Freitag ven 19. Iugufk: Der Copift, Schau- 
ipiel in 1 Wit, von Hill, — Zum legten Male in 
diefer Saifon: Ju Sans und Brans, Ortainal- 
Pole mit Gejang in 3 Alten, von Jarobfen und Hahn 
Mufit von Midaelis, 
Sonutag den 21. Muguf. BVBorfelung außer 
Abonnement, Benefiz-Borftelung für Frl. Alb e 
eims, Frl. Ida Lind und Frl. Lina Röttger: 
Yelya, oder: Die Ztumme, Sdaufpiel in 2 Abtreil., 
von Tbed. Hell. Erziebungstefultate, oder: Guter 
und fchlechter Ton, Lufßfpiel in 2Alt., von ®, Blum, 
Flotte Burfche, somiide DOpereite in 1 Alt, von 
Braun, Mufik vor. Supve, L. Riel. 
Zu Mefer Benefig- Borfedung laden ein geehrtes 
Pudlikum erpedenk ein m 
Alb. Heims, Ida Lind und Lina Röttger, 
  
  
Aufruf. 
Bur Pflege der im Felde verwundeten und er- 
Franften Krieger it dem Verein die Einfendung von 
Maturalien fehr erwünfdht. NMamentlid geboren hierher: 
Wein, Kaffe, Ibee, Zuder, Reis, ESago, Graupen, Ci- 
garren, getrodneres Dbit, Frucht in $lafden, Con: 
ferves (baltbare Speifen), Schinken, Wurft 26. 
Der unterzeichnete Vorftand bitter daher um foldhe 
Saben an Maruralien, zu deren Entgegennahme die 
Herren RMud. Hartwig und H. CS. Ko bereit find. 
Lübe, 29. Juli 1870, T 
Der Borfand 
des Vereins zur Pflege im 
wundeter und erfränkter 
   
   
  
elbe ver. 
rieger. 
Der Königlide Sommifar und MilirairıZnipec- 
teur der freiwilligen Krankenpflege im Felde Fürft 
von Ylefs bar im Cinverftändnif mit dem Sentral- 
Somit des deuten Vereine zur Pflege tm Felde ver- 
wunderer und erfrankter Krieger den Vorfigenden des 
biefigen Vereins Herrn ‚Dber- AppeNlations - Gerichts. 
Mräfiden: Dr. Kierulif zum Landes- Delegirten 
für die freiwillige Krankenpflege in Lüben ernann:. 
Mir bringen dies zur öffenıliden Kunde und erfuden, 
unter befondere HBezuanabme auf die vom Fürfen 
von Yleis am 22, Zuli d. I. erlaffene Bekannt- 
madung, nad weider die Uebermittlung der fretwil- 
Hgen Saben an die Armee im Felde, an die Lazarerde, 
fowie die Yusftelung und Veradfolaung der Karten 
  
und Binden zum Berkebr mit der Urmee im Felde | Mi 
ausgfdließlich durd idn und die von idm ernann- 
ten Vandes-Delegirte erfolgt. fämmrlide beftedende 
oder fi Bereine fowie opferbereite Yers 
Den Unferes Staats, fd mit ung In Verbindung zu 
eben, 
Der Vorftand des Lübekifhen Vereins 
zur Pflege im Felde verwundeter und 
erfrankter Krieger. 
Der unterzeichnete Berein zur Yklege im Kelde 
verwunderer und erkrankıer Krieger bitter dringend um 
Seld und Rap DE EHEN A Leinen, Flanel, 
Binden, Cbharpie, Drel, Shirting, Erfrifdun: 
gen jeder Art. Zur Entgegennabme find die Unterzeid» 
neten jederzeit in ihrer ung bereit, erdem aber 
im Bereinslotal gr. YPetersgrube Nr. 457, im Haufe 
der Herren Kaafd & Weffendorf täglid von 10 Uhr 
Wormitrags bis 4 Uhr Machmittags zu fprewden. 
   
  
  
  
  
malte Sierulff. jenny Dlagmann. 
Amalie von Seydlig- atbilde Luetjens, 
iederife Elder. Glementine D. er. 
  
Angetommene Zremde. 
Hotel Stadt Hamburg: Or. OberL:nddroft Graf Guben, Zei. 
Gomteffe Eoben, u. Frl. Unterberg, von Schönderg; Hr. 
Megierungsrath Hornboftel nebft Fam., von Rageburg; 
Dr. Jacobs, Kfm., u, Frau v. Sadonsky nebft Fam,, von 
Hamburg; Or. Köpde, von Magdeburg, u. Ir. Ihomfen, 
von Kiel, Kl; Or, Mitter, Affecur.,Infp., von Gölns or, 
Sieut. v. Voß, von Neußtrelig; Hr. v. d, Grone, Fabri 
von Daspe; Or. v. Barlämen, Sursbef,, u. Hr. Kunft, 
Bimmermfit., von Reval. 
Düffcke’s Hötel: Or. Witt, von Waldenn, Hr. M. Otto, 
General: Gonful des nordd. Bundes, von Pernambuce ; Mad. 
Wendhoff nebft Tochter, von Eutin; Hr. Kırchner, von 
GSrevesmüblen; Or, Amtmann Depner, aug Holftein, 
Brockmüller’s Hotel: ©r, Derrmann, Kaufm,, u. Frau 
Baronin v. Möller, von Hamburg. 
Behrens "Gasthof: fr. ® Kim, von tamburg; Or. 
Brungwiz, aus Mectiendurg. 
Schzmabris- und Handels - Nachrichten. 
Angefommene und abgegangene Schiffe, 
Xravemünde, &, 17, Auguft 
  
  
  
(dr. Telearapd.) OR 
Foralemmiget, Capt. I B SHanfen, Bebmarn 
Den 18ten von 
Hadand (D.), Cayt. E L Kolderg, Kodendagen 
um 41. 12Min, Borm., in 15 Std., mit 26 Dar. 
Den 17, Augut nad 
Bräsifen (D.), Cayt, N SG Winlman, Norrköping 
Eid (Ds). Qt. 5 Oekmamn 8 ; 
um 60. 20Min. Mods PERS 
T ois + $® El SA 
Do, Capt, tröm, 
Mildelmine, Cayt, € A Crikfon, - we 
vie sinlinfieihthtnt BEE 
See: Berichte. 
Aiusjner auf der Mbend-Zeitung der Dambd, DörfensH.) 
Hamburg, 17. Auguk. - 
am 11. de, Madm., bei Helgoland eingetroffene 
franz. Blodadegefdwader, welches circa 3 engl. Meilen 
ad i® von Helgoland vor Anker ging, beftebr aus 
8 Fregatren, I arößeren und zwei Meineren Gorverten. 
Die Corverten find, wie e& deut, hölzerne Schrauben 
(&iffe und follen wobl al® Wvifos dienen, obwobl fie 
mit 10— 12 Kanonen armirt find. Die Kregatzen find 
alle gepanzert unb führen jede SO Kanonen, (deinen alfo 
älterer Confruction zu fein, Die eine ik ein Widder: 
Jodif mit Eporn, 
Helgoland, IS, Augufk. Des Damb. Dampfidi 
Weil, welches von ferwärts Fommend beute durch ra 
Kriegswdiffe aenommen wurde, ankert bei der fra 
Slorte fn bieflger Mäbhe. _ Die Befakung der franz. 
Schiffe ik im Ganzen ca. 7000 Mann (art. 
"Wereorologtide Beobadtunge:. 
  
  
Lübee, den 18. XAuguß, 
Barom. | ___ Ebermommeter, | Wind. | Atmolpbäre. 
Aa, [Aa | time | 2 Ufr Magmittage, 
   
27° 9, a [+54 82 RB, | Böh, 
|" "|" 77 aebhaft, | yatpeires, 
  
* 
  
  
 
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.