SC gufen baulichen Stande unten in 
d varıbe belegencs Haus,mit einer Ge: 
ürz S ude Krahmfkammer und Bodens, wie 
auch mit einem Raum verfehen, fol aus der Hand 
DerFatft mocrden. Nähere Nachricht ertheilet das 
bon der confirmiree Mackier Undreas Schlick, 
uf dem fm Lauenburgifchen und zwar fın Umfte 
Matschurg nahe ben Behlendorff belegenem 
Morwerf Yncker, fiehet ein durd 
8 jähriger fchwarzer Bollc zum Verkauf; 
die etwa fich anfindende Liebhaber Hhiezu Fönnen den 
in guten Stande fich befindenden Bolen innerhalb 
8 Tagen anf gemeldeten Vorwerk in Augenfchein 
nehmen, auch deffen billigen Preiß dafelbft erfahren. 
Wenn jemand eine brauchbare Windel Treupe, 
wie auch fchöne eichene Paneelen und Stuben 
Tbhlürer, gute brauchbare Fenfier, 1O und ı 1 tollige 
liefen, nebft alte doppelte Dachfteine benöthiget 
if, der Fann bey den Mauermeifter Biwerk eu 
fahren wo felbiges anzutreffen if. 
(O Bedienter der bereits bey vornehme Herr, 
fchaften conditioniret und von derfelben gute 
Zeugniße aufsumveifen hat, Haare frifiren und rafis 
yen Fann, münfchet wiederum als Lalay in Condt 
tion zu frefen. Im Addreßhaufe erhält man nd 
Here Nachricht von denfelben. 
8: ein Dienfimädgen am Sonntage den 28. 
Aug. des Vormittags aus der Dom Kirche 
Fommend und unten nach der Mübhlenfiraß gehend, 
eine filberne Schubfehnalle verlobren, gemerkt L. D. 
Rode 1764: fo wird der oder diejenige welche die 
Schnalle gefunden haben follte, freundl. erfuchet, 
foldhe bey Hinr. Fürgen Wehrmann in der Mühlens 
firaß gegen eine billige ErFenntlichFeit einguliefern. 
BB“ einen weißen Hund mit fchwarze Abzeichen 
verlohren hat, der Fann im Yddrefhaufe ers 
fahren mo derfelbe aufbehalten. 
Si Nenreparirfes geraumiges mit Holsfall, Kelı 
ler und Bodenraum, imgleichen 14 logeablen 
und zum fheil Keigbaren Zimmern verfehenes Haus 
im Segefeuer, nebft einem dazu gehörigen großen 
Barten mit Tarıs und vielen fragbaren Dbft Baus 
men von der beflen Sorte, darin auch ein Lufihaus 
mit einem Ausgang nach dem Doms Kirchhofe bes 
findlich, if aus der Hant zu vermiethen und Fann 
auf diefen vorfiehenden Michael!$ bezogen werden, 
Der Eonflabler Zeiß in der Herzogengrube im 
Mademacher Gang giebt davon nähere Nachricht, 
  
  
   
  
  
a die Stadt Cala getwilet, Sechs Kopp 
welche zu dem Yauerhofe gehörig und an der 
Fetten Hören und dem Schwerin gvdngen, als 3 fo 
genannte Srancken und 3 Hogerots Koppeln, auf 
den 12, Septemb, an den Meiftbietenden auf Zehn 
Sahre zu vermiethen, fo wird folches dem Pablicg 
Biedurch bekannt gemacht, und Fönnen die Xichhas 
ber folche Koppeln vorher in Augenfchein nehmen , 
tie danı der Verwalter B ötger auf dem Lauers 
Hofe, ihnen folche auf Verlangen antveifen wird z 
Auch find davon die Bedingungen ben der Cafla 
einzufehen, 
3! MRenfefeld if eine Hufe Landes mit dem Zus. | 
behör zu vermieten; May-Tag 1769 
gel. Gott! | 
anzutreten; und fm Yddres-Haufe der Berhäurer j 
zu erfragen. 
Sohannis: und Sundftraf find drey gute und 
S ginem Haufe in der Königfiraß zwifchen der - 
Cqueme Zimmer zu vermieten und Fönnen gleich 8 
besogen werden, 
Anfommende Schiffer allbier. 
Den 29. Yug. Hans Hanfen von Mrroc, Bengt | 
Söderdahl von Calmar, Yaul Sihnund Marf. 
—- 
Brandt v. Fehmern. Zilem. Peterfen v. Fühnen, | 
€. E, Schmidt von Jütland. Hans acob vı 
Ecfelnförde. Sens Hanfen von Bee ® 
Den 30. dito, Sinr. Radloff von Stochholur, 
Ausgegangen if: 
Den 28, Yug, Undr. Harder nach Roflock. Fürg; 
Neben nach Aırde, Yet. Wohlert nach Coyens 
g 
TREE 
Den 29. dito, Koh. Haubus nach Colberg. Yach! 
NER Boch 
na olfoC, Co. ende und N 
hach Calmar. ndf und Matth. Goll 
Ehrif, Friedrichfen nach Wenle, 
Den zoflen, Zoh. Koch. Schönfeld n Stockholm, | 
DM alg am Miktwochen den 37. Yung, werden 
ürg. Albrecht nad) Fehmern. $ 
ac. Bockholt und Koh. Susfeldt 
Hausgeräth , Kleider, Lein und Betten, wie | 
auch ein gut Clavier verkauft, in der Bötkgerfiraß. 
Und am Donnerfiag den 1. Sept. follen U 
Hausgeräth, Kleider, Lein und Betten, in der Hol 
fienftraß verkauft werden, alles durch den Muctios 
narlum Sob. Siedenburg, 
n ber WaHmfiraße nahe am Adodre 
Keller find geräucherte Elb-Cachs, ET ne 
und Balbe, als auch Pfundtweife, um civilen Preiß 
u Baben, wie auch lebendige Krebfe, 
| 
x 
A 
Wann
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.