| Total-Ausverkauf 
der Zollvereins-Leinen-Niederlage 
von Jı $S. Levy, 
in Qübe, Hamburg und Ottenfen, 
in Lübeck nur. und allein: 
za Klingenberg Nr. 923.15 
Günftige Geiegenbeit hir Weihnacht-Einfänfe, I 
Die aroßen Umfaße, die feit Eröffnung des Ausverkaufs erzielt wurden, und di: Öfteren Nachkäufe 
qeebrter Gerrfhaiten zeugen ebenfe für die Gute, wie Für die Billigkeit der in großer Hasmabdl defindlicden 
Fadrifate mei er Niederlage, — Einige in legter Woche verarıffenen Sorten find inwildhen wieder an- 
arlangt, dies zur gefalligen Kenntnik Für die daufigen Nachfragen. — Preiscourante bitte aefalıgk ad- 
vortern zu laffen, und bemerke nadfolaend nur now einige Sorten, die Koh durch defonders billige Preife 
auszeinen. a 
TaldzutühHer. 
Weiße rein Icinene Tafchentücher, fruber pr Dugend 7 /, jegt & 4 Dugend 1 % 14 3, feinere und 
ertratein- 2 X 8 3X die zu den feinfen Qualitäten, R 
Bielefelder Zwirnrafch: ntücher (Rafendieide; nanı obne Appreturz runde, egale Fäden; Hübfebefer 
Bordure), w 4 Dupend 4 X, ertrafeine 5 X Me 8 X. 
Weiße und buntbedruckte leinene Kinder-Zafchentücher von 1X 4 B dr + Dußend an. 
== Geht chinefif de Grastücher (aröpıe Klarbeit im »ewere; breite, fhönke Bordüre; elegantefles 
Zu), 44 ug 6%. Es if dies ein Depot eines Lonsoner Importeuz$, und um diefem Bezua 
die umfangreichite Augdedbnung ıu verfhaffen, bin ih im Stande, davon ganz nad Verlangen und 
feldft bet einze'nen Tüchern zu Dupenddretfen, a Stud 1 }, adzugeben. 
Leiret..nDd. 
Feine Hansmacherleinen, in Stüden die 60 Een, in 54. 54/, und 6/,, a 53, 6, 7 36. dr. Elle, 
Feine Zwirnlie newand, Sılde von 58 dıs 60 Eden, yaffend zu einem Dug. Hemden (Natur- Gras. 
bleide), a 9, bis 11 aß ganı Feine bis 12 af Dr. ad, - 
Schwerfte prima dito zu teinen Betitüchern odne Marl, 12/, Freit, in verichiebenen Preifen, 
Tajelz:u € Li: Drei, Jacquard und Damaft. 
Feine leinene Dreu-Tifchtücher, in 74 8, 104 12/4 reiten und allen Längen bis 20/,, von 1 X4ß 
an Der Stud, in den veridtedenften Duulitaten und Pre fen, ö 
Feinite leinene Tıfchtächer und Theefervietten in Jacquard und Damaft, ausgewähltefte Mufer, 
in 8/4, 10/4, 11/4 12/4 und 16/,, von 1 X Ban hır Stüd, 
Leinene Zifchfervierten in Drell, Yacquard und Damak in verich. Preifen, von 3 X yer 4 Puß, an. 
Veinene Defert: Servietten, mit und odne Franaen, in Drek, Jacquard und Damaft, gewibhnlicher 
bis aur Feinften Qualitat von 1X 8 a4 Dug. an. 
weine lei ene Drell-Gedecke fur 6 Perionen (Gandaefpinnft und Naturbleiche), a 24 af, feinere und 
ertrafeine ä 3afı, 3% «P 3e. (Gedeefe Für 12 Derfonen das Doppelte). 
Beine leinene Jacquard:Gedecke tur 6, 8 und 12 Prrfonen (ercelenter Dualität und Gediegendeit, 
Hein devafddırte De-fins im nrurften Gefhmad) 4 4af hie Bafı HE 
Elegante Leinene Damaft- Gedeke (fhwerkte Waare und gewabltefte Mufßer) für 6 Perfonen 4 .P 
bie Safz deegl aus Arlasaarn (Teide Eleganz, Feinke Deffins in größter Auswahl), TifHtücder, 
4A Enen breit, in verfeh. Längen, & 6, 8, 12, 18 und 24 Derfonen, in verid, Preifen. 
Handtuchzeuge. 
Schwere weiße leinene Küchendrelle, in 3/, dreıt, von 24 S ver Ele an. 
Breite leinene Srtubenhandruchdrelle, pr. Ele von 34,3 an, feine dito in foönften Areifigen [] und 
Moireemuftern. In abaed., Dr. 4 Duß. 4 X die 6 X 8. 
Feine leinene Damaft- Handtücher, in neueßen Blumenmußern, zu verfd. Preifen, von 6 X pr. 
an, 
   
  
4 Duß. an, 
Schwerfte Gunsangen-Handtuchzenge in 3/,, 4/4 und 5/,, von 4 pr. Elle an. 
als fcehwere leinene Bettdrenle und Federleinen in verfwiedenfen Breiten und 
Beltwaaren, reifen. Pardend Bettdeden und Bettkiflen, — Spreitdeden mit eingewirtten 
, Brangen, aud in Damak von 3 X 8ß an. 
Feine Ieinene Damaft, in grau, damois und rotbh, mit und odne Frangen, 
in 8/4, 10/4, 12/,, von 14ßB an. Iucdhdeden in 10/, und 12/4 von 3 X an, 
— bito rei in Seide gelikr von 6 K8 ß an, 
Gardinen-Lager in grosser Auswahl. 
M nll.Gasdinen in 8/, breit, gefreift und carrirt 34 S per ENe, brocdirt 4 SL, reid brochirt 5ß, In 
10/4 breit geflreift und carrirt 5A und 6 AS, droddirt 7 S, rei brodirt 8 dis 10 3. — Siebe 
Mardinen {in verfdhiedenen Preifen, darunter Mul mit Sieh in verfdievenen Mußern & 7, 8A 
und 9 fl. 
Patent Zwirn:Gardinen in reicher Muker-Auewabl, 10/, breit a Ele 103 und 11 ß, 
Verfdiedenes: 
2000 Ellen Nefle verfdied. Leinen von 53 per Ele an, — 50 Stük ungedleidte (Hwere Handtud- 
brefle 24 /S Der EDe, — Feine leinene Hemden-Einfäge, gute Näharbeit und hübfde Mußer, von 10 A an, 
50 Dugend Mulldedeu & ZZ yer Dede, 
— Beine weiße Negligeezenne & Ele 5 2. 
400 Dugend einzelne Icinene feine Herren: 3 
Taofe . $ 200 an Wadhstuch- Briden, halbe Elle 
groß, ä 1 
üder a Stüd 6 £. £ 
50 Süd Hausmadherleinen pr. Stäg von 
28 
Tischdecken: 
    
Dugend einzelne Icinene Tijhtücher, 
bis Größen von 1Z Ellen lang, fchr billig. 
1000 Ellen Refte verjdiedener Sorten Klci- Ellen 2 +. ) 
derftoffe, fajt & tout prix, von 2 A yer | 40 Stäk weiße und bunte Gardinen, Pracht: 
Ele an. mufter, & Elle 4 £. 
50 Betten, befichend aus Unterbeit, Pfühl | Ertra billig; SO Sıüd {nperfeine Cattune, 
und Bettocde, zufammen für 8 „f, „| . Heine Mufter, & Elle 5. . 
50 Stüd gebl. Ereas, derbe Wanre, pr. Stüd | 50 Stüd echte Long-Chäles zu verjdiedenen 
bon 55 Ellen 6». N billigen Preifen. 
2000 einzelne Icinene Servietten bon 104 an. 
Die Zollvereing- Leinen-NiederIage 
m J, S, LOVy 
in LübecK nur und allein: 
Klingenberg Nr. 923. 
  
=— Einem geehrten hiesigen und auswärtigen 
Publikum empfehle ich 
zum Einkauf von „Festgeschenken‘“ 
meine reichhaltige 
Weihnachts-Ausstellung 
unter Zusicherung reeller und prompter Bedienung 
angelegentliehst, 
- - 
= Musikalien = 
(in einzelnen Heften und completen Bänden) 
Vollständig axsortirtes Lager alter und neuer Musik. 
== hkatalogo werden Rralis ausgegeben. — Aus- 
wahl-Sendangen stehen auf Verlangen gerne 
zu Diensten. == 
  
Zu Geschenken sehr geeignet empfehle mein vor 
treMich asortirtes Lager von 
8 Kupferstichen von 3.2 bis 30,8, 
! Stahlstichen von 7,#$ bis 224P, 
Lithographien von j x bis 5, 
E Photographien von I Ser. bis 2027, 
| Photograpbische Prachtwerke || 
Göthe-Gallerie, Schitler-Ga’lerle, Kaulbachs 
Wandgemälde, Pixis Aıbaum ete, ete. 
— in elrganten Einbänden, — 
Photographien nach Oelgemälden, 
Die reizendsten Genre-Bilder neuerer Meister, 
Per Blau nur 14 Thaler, 
Oelfarbendruck-Gemälde 
== in Goldrahmen, == 
Prachtvolle Landschaften, Seestücke und Genre- Bilder 
=— 4 8 af dis 18a, =— 
! Feine Holz- und Bronce- 
Galanterie-Waaren! 
in grosser und geschmackvoller Answabl. 3ER 
  
  
  
  
  
  
| Feine Leder-Waaren, || 
namentlich aus Fabrik von Jacob Mönch, 
  
— BReise- 
  
| ’cessaires, 
| — Schreib-Necessaires, — 
| — Damen-Necessaires, — 
| — Damen-Etauis, — 
{ — Feine Dam Taschen. — 
BF Schreib-Mappe "DE 
! in bekannter She Kar) 
a Photographie-Alben aa 
für Visites- und Cabinet-Bilder 
== von 10% his 40 Mark, == 
Photographie-Alben mit Musik. 
== Cigarren-Taschen, == 
== Portemonnaies, = 
== Notizbücher, == 
== Visitenkartenbücher, == 
== Geld- u. Wechsel-Taschen. == 
Das Einsetzen von Stickereien wird stets gratis besorgt, 
= Plastische Gegenstände, = 
== Figuren und Gruppen, == 
in feiner Elfenbeinmasse von Gebr. Micheli. 
Antike Holzwaaren 
zum Anbringen von Stickereien 8] 
—— in grosser Auswabl zu sehr billigen Preisen. —— 
Completes all 
Schreib-, Zeichnen. nr Mal-Utensilien. 
Grosse Auswahl von 
== Schreibzeugen = 
in Bronce und Holz, 
Jam Brief-Papier und Couverts al 
in allen Grössen und Farben, 
Feinstes englisches Briefpapier 
in eleganter Verpackung. 
Fächer, N 
bestes Wiener Fabr at, 
== von 5ß bis 2% X. — 
Al Flügel und Pianinosjj 
aus den renomirtesten Fabriken 
Deutschlands 
in grosser Auswahl zu festen Preisen 
== unter Garantie, =— 
Die Ausstellung befindet sich in meinem Hause, 
Breitestrasse Nr. 787, ausser im Geschäfts-Lokale in 
noch 5 anderen daran liegenden Zimmern und ist 
von Morgens ® Uhr bis Abends © Uhr 8eöffner, 
Durch Vorlegung einer grossen und geschmack- 
vollen Auswahl und zu Folge billiger und vortbeil- 
bafler Einkäufe durch BÄH Preisnotirung 
darf ich einem geehrien Publikum meine di sjähri| 
Weihnachts-Ausstellung ‚mit Recht auf di Avge- 
Jegentlichste empfehlen und um recht zahlreiche: 
Besuch bitten, Hochachtungsvoll 
F. W, Kaibel’s 
Kunst- und Musikalien-Handlung. 
   
  
  
  
   
  
 
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.