Eriheinen täglid Morgens, mit Angnahme der Sonn- und Fefitage, 
Annahme der Infjerate am vorhergehenden Werktage bis 6 Uhr Abends, 
  
GEinhundertundzwanzigfler Jahrgang. 
Anzeigen. 
Grpedition im Adreßhaufe (Nönigfraße Ne. 655.) 
Mbonnements-Preis pr. Ouartal 1.X 14,3 Ert., mit Bringerlohn 2.X Ert, 
  
  
Yıtlicher Zbeil, 
Bekanntmachung, 
tie Wiederaufhebung der zur Verhütung der 
Cinjehleppung der Ninverpeft getroffenen Mafs 
regeln betrefjend. 
(Publicirt am 5. December 1870.) 
In erfolg der Bekanntmachung vom 19, November d, 
Se. bringt der Senat hiedurch zur öffentlichen Kunde, daß 
außer den übrigen zur Verhütung der Einfhleppung der 
Rinderpeft getrofienen Maßregeln, nunmehr auch das einfts 
weifen noch aufrecht erhaltene Verbot der Eine und Durch- 
fuhr von Iebendem und todiem Rindvieh aus dem Große 
herzogthum Medienburg «Schwerin Über die Oränze des 
diesfeitigen Stantsgebietes wieder aufgehoben worden ift, 
Gegeben Lü bed, in der Verfammlung des Senates, 
am 3. December 1870. 
S. Ejdenburg, Dr., 
Secretarius. 
Erneuerte Bekanntmachung, 
das Verbot des Werfens von Feuerwerfsförpern 
in den Straßen und auf den freien Plägen 
betreffend. 
Das Polizei-Amt fiedt ich veranlaft, das Werfen 
oder Abhreunen von Feuerwerketörpern jeder Art in 
ten Straßen und auf den freien Pläßen der Start 
mwieberbolt auf das Strengfte und dei Vermeidung nac- 
trüdlider Strafe, felbit fofortiger Verhaftung, 
biemtttelft zu verbieten, S A 
Sammtliche Polizeibeamte und Polizeimächter find 
angewiesen, aut de Aufrecbtbaltung diefes Verbotes 
zu achten und Zumwiderbandelnde dem Dolizei-Amte zur 
unnacdlichtlihen Belrafung aufzugeben. 
Lüded den 30 Novrr, 1870, Das Polizei-Umt. 
Bekanntmachung, 
Die für das Zabr 1870 mir Einem von Hundert 
zablbaren Zinfen für contriburion&mäßige Anleide-Ddlis 
gationen find, gegen Vorzeigung der Driginal: Obligationen 
am denne d. 6. December 1870, 
MormittagS von 11 his 12 Ubr auf der Kriegetube 
zu erbeben, und. zwar für alle vier Unleiben; {edoed if 
1ür jede Anleibe, und bei tücftändiaen sinfen für jedes 
Sabr, eine befondere Quirtung erforderlich. 
Quirrungsformulare find zu haben bei dem Marhsdiener 
$Haade, Balauerfobr Nr. 167 
Fiean diefem Tage unabgeforderten Zinfen können erft 
im December des nächiten Yahres erboben werden. 
„Die am 19, Rov 1869 ausgeloofeten Capital-Summen 
eohriburLonemäßiaer Anleihen find ebenfalls an obge- 
bachtem Tage ın Empfang zu nebmen,‘ und werden für 
foldde ferner feine Zınien mebr vergütet. n 
Yaut SGefeß vom 23. NRovbr. 1859 verjähren die Zinfen 
binnen zebn Jahren, von dem auı den Berfalrag folgenden 
leßzen Dezember anzerecdnet, 
Yübet den SU. November 1870. vn 
Schulden Regulirungs-Commitfion. 
Armenanftalt, 
Im Laufe ter verfloffenen Wocde find an milden 
Gaben eingegangen und mit Dank entaegen aenommen 
In Gricdenten dei Geburten von F. 28, E. 2X 
8 jS, auf. Ct.K 5. — 
Stadtbuchs: Termin 
für das Städten Travemünde 
am Mirtwodc den 7. December 1870 
Bormitrage 11 Ubr 
im Sıgungsaimmer des Amtes, 
   
Berlin, den 19. November 1870, 
Bekannı mag ung. 
Weihnachtsverfendungen an die Truppen in 
Frankreich. 
Um die Zufübzung von Weihnachtepadteren an 
die Truppen ın Frankreich zu ermöslıden, fol der 
Feldpoft-Dädereidacmit ın feinem jeBigen Umfange, wenn 
irgend mögid, noch bis zum Abend des 8, December 
aufrecht erbalıen werden. BıE zu diefem Zeupunkte 
fınn daber die Unnabme von Fe.dvolpaetzten der vor- 
gefgriedenen Zrr und an diejenigen Zruppentbeile, für 
welche die Macterverfendung uberbaupt zulafis ift. no 
Aatıfinden. Von da ad muß die Annahme dis auf 
Üeıteres einsenelt werden fo weır ich: ezwa Creig- 
nıffe eintreten follzen, weiche eine noch frühere Cinftel- 
lung bedingen würden. Das General: Toflamr macht 
im Znterefle des Dudlicume, fowie um dem übermäßigen 
Undrange in den leg:en Tagen vor dem 8, December 
vorzubeugen, (bon jeBr bierauf aufmertfam, Da bei 
den ın Krankrei®d obmwaltenden Transyortverbältnifen 
Montag den 5. December 
Wochen vergehen können, ebe die Ubreifaten In den Befiß 
der Eendungen gelangen, fo wird es id empfehlen, 
baldigikt mit den betreffenden MWeibnadtsverfendungen 
zu beginnen. 
General - Yojtamt. 
ES Stepban, 
Läbet, 22. Novdr. 1870. 
Borftebende Bekanntmachung wird bierdurd zur 
allgemeinen Kunde gebracht. 
Der Ober - Voß: Director 
$. Yingnau. 
Berlin, den 19. November 1870, 
Bekanntmachung. 
Weihnachtsverfendungen im inländifdhen Poftz 
verf 
Chr. 
Um ben aus Anlaß der Weihnachtszeit Aattr 
findenden Pok- Pädereiverkedr {m Inlande aud det 
den aegenwärtig obwaltendben VBerbaltniffen, wo ein 
großer Zbeil des Perfonals und Materials der Dof- 
Dermalıung in ausmwärtiger Befdäftigung begriffen if, 
und der wegen der Befhrankungen der 
Müterbeförderung auf den Eifenbabnen obnebin einen 
ungewöhnlidhen Umfang erreit hat, ordnungsmaßig 
bewältigen zu Tönnen, wird an das Publikum das 
oringente Erfuchen gerichtet, die Einlieferung der 
Dadereien mit Weihnachtejendungen {m Inländifden 
Berfebr nicht bis zu den Außerfien Friften dinauszu- 
{dieben, fondern damıt möglich bald nad Adlauf 
der erten Woche des Monats December zu beginnen, 
und die Vorbereitungen danad gefältaft zu bemeffen, 
. . General: Doft - Umt. 
Stepban, 
 güden, 22. November 1870. 
Vorfiehende Bekanntmachung wird dbierdurgd zur al- 
gemeinen Kunde gebracht, 
Der Ober-Poft-Director 
$. Lingnau 
Holzverkauf. 
Um Donnerftag den 8, December, Vormittags 
11 Ubr, foßlen im Wulfsdorfer Forkreviere, und zwar 
im Forftorte Vierruthen : 
2 Baden lodgeriff. Eidhen Kınftdolz (Stabhola), 
9 7 do. do. 
N 0. 
103 do. Knüppeldolz, 
5 u do. Bweigbol, 
„ Eiden Stubben, 
im Forftorte Altekoppelz 
7} Faden ausgef, lobgerif. Eiden Kluftdolz, 
4 do. d0, do. Knuppeldola, 
1 , bo. do. do. Zweigbolz. und 
5 Cavel. do. do. do. Nußgbol, 
ferner um 2 Uhr Nachmittags im Förfter- 
Haufe zu Wulfedorf: 
54 Stüc lohgeriff. Eichen Drümme in fol- 
do. 
  
im Forfiorte Bierruthen: 
day. 1. 10 Stüd lodgeriff. Eiden Drümme Nr. 1—10, 
” u. do. do. do, „11—21, 
. 3,13 r do. „22-34, 
do. do. 
im Forftorte Altekoppel: 
10 Stüg Ichgeriff. Eiden Drümme Nr. 35— 44, 
» 5.10 7 do. do. do.  45—54, 
öffentlich an den Meiftdietenden unter den an Ort und 
Stelle befannt zu madenden Bedingungen verkauft 
werden, 
Sn Auftrag der SS, TI. Herren Borfteber 
des St. Jobannisklofer6 
SC. $. Haug, Oderförfer, 
Waldsaufen d. 26. Novdr. 1870, 
Car. 4. 
Verzeidhniß 
der in der Stadt Lübek und deren Vorftädten 
  
Geborenen. 
November. 
7. Ein Knabe, B.: Wilhelm FJohann Chriftian Retting, 
Arbeitsmann, 
17. Ein Mädchen, B.: Johann Heinrid Carl Faafh, 
Arbeitsmann, 
Ein Mädchen, L.: Carl HeinriH Augußit Wulfram, 
Arbeitsmann. 
19. Cin Mädchen, V.: Peter Ludwig Heinrid Wehr, 
  
   
Hans Heinrid Mette, Arbeitsmann, 
.: Carl Peter Heinrich Nockfien, Kauf- 
a 
21. Gin Mödhen, V.: Johann Heinrid Chriftoph Bofjs, 
Arbeitsmanı 
SZohanıu Heinrid Friedrid Schmidt, 
Gin Kuabe, 
Schuhmac An 
ohann Diedrih Nittfher, Schiffer. 
Daniel Gotthard Hermann. Abel, 
  
       
   
Gin Knabe, 
1870. 
Gin Knabe, B,; Iohann Hinrid Matthias Böge, 
„Arbeitsmann. 
Gin Mädchen, Y.: Heinrich Kerz, Buchbinder. 
Sohann Heinrid Wilhelm Egre, 
24. Gin Knabe, B, 
„Tijdler. 
25. Ein Mädhen, Y.: Clans HinridH Ramm, Arbeit& 
ONT 2 & x 
er ter .: Johann HeinriH Friedrih Kieno, 
6, Gin Knabe, M,: Maria Catharina Chriftiane Thieme. 
Gin Knabe: .: Sohann Ernft Chriftian FJahnde, 
Gin Mädchen, B.: Antonius Hildebrandt, Tijhler, 
Ein Mödchen, Zohann Friedrih erde 
Carl Ferdinand FriedriH Meggerfe, 
Gin Mädehen, S,: Dr. jur, Eduard Wilhelm Rudolph 
„Boehl von Faber. 
  
  
S 
> 
S 
     
8 
‚mann 91 
2. Ein Mädchen, B: Johannes Friedrid Adam Wefelo, 
oft-Unterbeamter. 
30. Gin todigeb, Knabe, BY. : 
be Zohan Friedrich Siemesfen, 
  
: erzeidniß 
der in der Stadt übe und deren Vorfädten 
eftorbenen, 
Yisvember, 
. Heinrich Chriflian Wilhelm Tonn, 13, 3M. 3X. 
26. Adolph Auguft Johannes Oldenburg, 1 M, 21 X. 
SZohann Heinridh Wilhelm Weißenborn, Tapezier, 
61 3. 2 M. 3Z. 
7 reeitemannes Beer (eledrih Sentllen tal. Der 
( iston Dale M0 Oiprman Tildler, 55 3 
Sam ein Georg Heinrich BWiehete, 8 
Ser enge ber ton eben A Ye 473. 
Anna Catharina geb. Wegener, des Hol italiten Fo 
hann aim GeinziH. Ko Ehefrau, 78 I. 
5M. 13. 
Zohanna Catharina Taroline Fang, 41 I, 4 M, 
Augufte Maria Wilhelmine A Södin Ta Un 
y en Chrifian Stender Ehefrau, 243. 
Sophia Dorothea geb. Doft, des iedri 
Cordon Chen HI IMUOL 
30. Paufkine Dorothea Maria Nävele, 43. 4M. IT. 
© jr Arnold Gottfried Johann GHeinridh Jens, 1 M, 
1. Sochim Hinrid Hermann Landau, Träger, in 
ri lan 60 3. 
Georg Louis Auguft Spendler, 5 M, 22T, 
Maria Catharina Chriftina Thiemen, 313. 5M. 23T. 
VBerzeidHniß 
ber in der Stadt Lüberf und deren Borftädten 
gefcbloffenen Eben. 
November. 
26. Sargträger Car! Auguft Heinrid Niemann mit Emi- 
lie Pauline Eije Lenfhau. 
Maurergehülfe Johann Chriftian rien Ludmann 
mit Anna Margaretha Friederike Drevs aus Kür 
Wrbeitsmann Frig Johann Andreas Dorendorff mit 
Catharina Sophia Repsdorf aus Brandendaum. 
Hauszimmergehülfe Georg Chriftian Heinrih Blund 
mit Dorothea Catharina Bartels genannt Nidels. 
29, Schifismaller Johann Jacob Burmefter mit Anna 
Eljabeth Eleonore Lüde. 
Sr SuDbatter 9 
+ Buchhalter Hermann Wilhelın Emil Ranfft mit Catha- 
rina Magdalena Dorothea Schulz. fi 7 
Kaufmann Kraft Tesdorpf mit Maria Lnife Albertine 
Stannau aus Klein Strömtendorfi. 
Zur Berehelihung find aufgeboten 
am Sonntag den 4. December: 
Zu St. Zacobi: 
Mpotheter Tarl Leonhard Hempel und Louije Schwartkopf, 
Arbeitsmann Zochim Asmus Hol und Anna Dorothea 
Ehriftine Bud. 
Maurer Joachim Wilhelm HeinriH Veterfen und Tathas 
rina Sophia Magdalena Wulff. 
In St, Petri: 
Arbeitsmann SZochim Fohann Hermann Grimm und 
Catharina Maria Sterfey aus Paliugen, 
In St. Aegidien: 
Schloffergehülfe Franz Georg NEE Brög und Emma 
Maria Louije Rofs aus Lübed. 
Im Dom: 
Sina SFoadim Peter Hinrih Manrath und 
B. 
29. 
2. 
Ss 
  
  
misunter 14 Tage und unser Umktänden feld 3 bis 4 
  
    
Gijendahufhaj 
  
aria Catharina Henriette Strung, 
EEE 
> 
  
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.