VE OEL 
Qideckiche Mnzeigen 
von allerhand Sachen, deren Bekanntmachung dem gemeinen Werfen 
ndthig und anßlich if, 
  
Funfsehntes Stück, den 10, April 1773. 
  
Proclama. 
uf imploriren Le. Chriftim Nicol. Carftens, 
SI für Magdalena Catharina , Hartwig Nico- 
las, Hermann Michael und Marıa Chriftina 
Gefehwifler Albrecht, if allhier valnis Curiae, 
wie aud) zu Neval und Yffacde ein publicum Prc- 
clama affigirt vorhanden, Kraft d-ffen alle und 
jede , weiche mit der am 19fen Novemb, vorigen 
177 2fien Jahres unverheyrathet hivfelbft verfiore 
benen Margaretha Jürgens näher oder gleich 
nahe alg Auwalds Principales, der Defunckae 
Mutter Bruder- Tochter Kinder verwandt find, 
oder an deren Berlaffenfhaft fonft einige An- 
fprache, fie rühre her ex quocunque capite vel 
cauf fie wolle, zu haben vermeinen , vorgeladen 
werden, Längfiens den 15. Yanuar des von Gott 
zu erwartenden 1774ften Habhres , alldier im Nice 
der-Gericht entweder in Prerfon vder durch ges 
nugfam Bevollmächtigte zu erfheinen und Ihr 
Erb-NRecht oder Aufprache rechtlich zu erweifen; 
in Eutftchung deffen aber zu gewärtigen, das fie 
nach abgelaufenem Termino weiter nicht gehöret, 
fondern auf ewig damit präcludirer, nn CEhEn 
Impetrantes für die einzigen rechtmäßigen Erben 
der defundtae Margarecha Jürgens erkannte und 
dznenfelben deren Berlaffenchaft gerichtlich ad- 
judieiret werden fol, Adtum Lübeck den z7fien 
März 1773. 
8 wird hiemit einem jeden, infonderheit aber 
€ denen daran gelegen zu wiffen verfüget, daß 
auf imploriren Lti. Andreas Chriftoph Ahrens 
für Georg Chrifian Staacke und Jacob Conrad 
oefche ,_allhier valuis Curiae ‚wie auch zu Wiss 
mar und Naßeburg , ein publicum Proclama affis 
girt vorhanden , Kraft deffen alle und jede‚toelche 
an des Ernft Sigmund Gregorius Bermögen, 
oder an Impetrantes wegen ihrer bisherigen Ad- 
miniftration deffelben,einiges Vorrecht oder ne 
{prache, fie rühre her cx quocunque capite vel 
caufa fie wolle, zu Gaben glauben, vorgeladen 
zz 
werden längfiens den 26, Yunii a.c, oder da (ol- 

    

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.